Siemens baut Wasserstoffanlage für Stahlwerk in Salzgitter

Montag, 18.11.19 13:31
Siemens baut Wasserstoffanlage für Stahlwerk in Salzgitter
Bildquelle: iStock by Getty Images
SALZGITTER (dpa-AFX) - Der Stahlkonzern Salzgitter will seine Produktion klimafreundlicher gestalten und hat dazu Siemens mit dem Bau einer Anlage beauftragt, die Wasserstoff aus Ökostrom erzeugt. Die Anlage soll vom vierten Quartal 2020 an den Wasserstoffbedarf der Salzgitter Flachstahl GmbH decken, wie der Konzern am Montag mitteilte. Der dafür benötigte Strom werde von sieben Windkraftanlagen erzeugt, die der Netzbetreiber Avacon bis 2020 auf dem Konzerngelände errichte. Der sogenannte Windwasserstoff sei "ein bedeutender Baustein auf dem Weg in eine klimafreundlichere Stahlproduktion", sagte Salzgitter-Vorstandschef Heinz Jörg Fuhrmann.

Der Stahlkonzern will mit dem Projekt Salcos künftig deutlich weniger klimaschädliches Kohlendioxid ausstoßen. Die Gesamtkosten dafür liegen inklusive Aufbau der Windräder und Wasserstoffanlagen sowie der Einbindung in bestehende Netze bei rund 50 Millionen Euro.

Wasserstoff wird in der Stahlproduktion den Angaben zufolge schon lange bei Glühprozessen eingesetzt. Bisher wird Salzgitter dafür von Linde beliefert, das die eigene Wasserstoffproduktion mit der 2,2-Megawatt-Elektrolyse von Siemens auch künftig absichern soll./cwe/DP/nas



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Deutsche Anleihen starten mit leichten Verlusten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Donnerstag mit leichten Kursverlusten in den Handel gegangen. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,08 ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14188

Titel aus dieser Meldung

Datum :
12.12.19
117,38 EUR
0,15 %
Datum :
12.12.19
18,97 EUR
0,48 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr