Silber
WKN: 965310 ISIN: XC0009653103 Währung: EUR  /  USD
aktueller Kurs:
20,51 EUR
Veränderung:
-0,76 EUR
Veränderung in %:
-2,97 %
weitere Analysen einblenden

Silber: Schlüsselweichenstellung - Chartanalyse

Montag, 04.01.21 08:56
Tafel mit Kursen
Bildquelle: fotolia.com
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Anhand des Ichimoku-Monatscharts hatten wir in unserem technischen Jahresausblick die wichtigsten Schlüsselmarken für den Silberpreis herausgearbeitet, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Da sei zunächst die strategische Absicherung bei rund 21 USD. Zur Erinnerung: Die Nackenzone der unteren Umkehr der letzten Jahre bei 21,11 USD (2016er-Hoch) bilde auf diesem Niveau zusammen mit einem Fibonacci-Cluster aus dem 61,8%-Retracement des gesamten Hausseimpulses seit Beginn des Jahrtausends (21,41 USD) sowie der 50%-Korrektur der Aufwärtsbewegung von März bis August (20,73 USD) ein extrem wichtiges Haltebündel. Abgerundet werde die hier entstehende Kumulationsunterstützung durch eine Ichimoku-Haltelinie (Kijun-sen) bei 20,73 USD. Abseits dieser strategischen Stop-Loss-Marke sei dem Edelmetall auf den letzten Metern 2020 eine wichtige Weichenstellung auf der Oberseite gelungen. So habe der Silberpreis die verschiedenen Tiefs der Jahre 2011/12 bei rund 26 USD jüngst überwinden können. Die Aktivierung dieses Signalgebers liefere möglicherweise die ideale Steilvorlage, um aus der saisonal günstigen Phase zu Jahresbeginn Kapital zu schlagen.

Mit anderen Worten: Der Silberpreis habe mit einer hohen Wahrscheinlichkeit eine Schlüsselweichenstellung aus dem Jahresausblick 2021 bereits vorgenommen. Um diese Aussage mit zusätzlichem Leben zu füllen, würden die Analysten die Zeitebene herunterbrechen und das Edelmetall zusätzlich auf Tagesbasis analysieren. In der kürzeren Frist könne die Verschnaufpause von August bis Dezember 2020 letztlich als trendbestätigende Flagge interpretiert werden. Dank der Auflösung dieses klassischen Konsolidierungsmusters dürfte der Haussetrend beim Silberpreis wieder Fahrt aufnehmen. Die beiden Tiefs bei 21,64 USD bzw. 21,88 USD könnten zudem als Doppelboden interpretiert werden. Beide Chartformationen würden perspektivisch auf ein Wiedersehen mit dem Verlaufshoch von Anfang August bei 29,84 USD schließen lassen. Jenseits des Jahreshochs von 2020 wäre der Weg sogar frei, um die Hochpunkte bei gut 35 USD als langfristiges Anlaufziel aus dem Jahresausblick ins Visier zu nehmen. Unter Trading-Gesichtspunkten biete die Kombination aus der 50-Tage-Linie (akt. bei 24,60 USD) und der oberen Flaggenbegrenzung (akt. bei 24,18 USD) Investoren die Option auf eine engmaschige Absicherung neuer Long-Engagements. (04.01.2021/ac/a/m)


Quelle: Aktiencheck




Heute im Fokus

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben!
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
Das turbulente Börsenjahr 2020 ist Geschichte! Doch welche Aktien sollten Sie 2021 im Depot haben?...

Silber Chart in Euro je Feinunze (31,10 Gramm) Profichart

Chart

Andere Rohstoffe aus dem Sektor Edelmetalle

Rohstoff Kurs %
Gold 1.510,80 0,00%
Palladium 1.977,19 0,00%
Platin 896,44 0,00%
Rhodium - -100,00%
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr