Silber (Wochenchart): Gold als Vorbote? Chartanalyse

Freitag, 07.06.19 09:15
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Im Vergleich zum "großen Bruder" hat sich Silber zuletzt schlechter entwickelt, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Immerhin schienen die Tiefs der letzten Jahre bei rund 14 USD erneut als Unterstützung zu wirken. Absolut bemerkenswert seien aktuell die CoT-Daten. Die wissenden "Commercials" würden derzeit über eine Netto-Longposition verfügen, was in der gesamten Historie (bisher) äußerst selten vorgekommen sei. Damit sollte der Silberpreis in den nächsten Monaten gut unterstützt sein. Aus charttechnischer Sicht helle sich die Ausgangslage des Edelmetalls bei einem Bruch des seit Juli 2016 bestehenden Baissetrends (akt. bei 15,67 USD) auf. Aber erst ein Sprung über die Kombination aus dem bisherigen Jahreshoch (16,21 USD) und der 200-Wochen-Linie (akt. bei 16,26 USD) würde einen potentiellen Doppelboden abschließen. Gelinge der skizzierte Befreiungsschlag, winke ein rechnerisches Anschlusspotenzial von gut 2 USD. Im Erfolgsfall würden also die horizontalen Barrieren zwischen 18,19 USD und 18,65 USD wieder auf die Agenda rücken. Perspektivisch gewinne dann sogar die langfristige Bodenbildung der letzten Jahre deutlich an Konturen. (07.06.2019/ac/a/m)


Quelle: ac




News und Analysen

Emakina Group Half-year results 2020: Sales and margin up, boosted by international business, COVID-19 impact under control

PR NewswireBRUSSELS, Sept. 25, 2020BRUSSELS, Sept. 25, 2020 /PRNewswire/ -- Inside and Regulated information – Free condensed translation of the official French versionH1 consolidated revenues ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15784 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
25.09.20
1.864,91 USD
0,09 %
Datum :
25.09.20
23,06 USD
0,61 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr