Siltronic will bis 2028 stark wachsen - Vorsichtiger Blick auf 2024

Donnerstag, 30.11.23 07:29
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
LONDON (dpa-AFX) - Der Waferhersteller Siltronic will in den kommenden Jahren weiter von Megatrends wie Digitalisierung und Elektromobilität profitieren. Der Umsatz solle bis 2028 auf mehr als 2,2 Milliarden Euro steigen, was auf Basis der Erwartung für 2023 ein Plus von über 40 Prozent wäre, teilte das Unternehmen am Donnerstag in London anlässlich eines Kapitalmarkttages mit. Dabei will die Beteiligung von Wacker Chemie auch stark vom neuen Werk in Singapur profitieren. Für die Gewinnmarge vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda-Marge) peilt die Siltronic-Führung bis 2028 einen hohen 30 Prozent-Wert an. Zu Vergleich: 2023 sollen es 28 bis 30 Prozent werden.

NEU aktualisiert:
Der Leitfaden für Ihr Vermögen!
Hier gratis anfordern...


Auf das kommende Jahr 2024 blickt Siltronic-Chef Michael Heckmeier aber erst einmal vorsichtig. Zumindest das erste Halbjahr werde wohl noch von hohen Vorratsbeständen der Chiphersteller und deren Kunden belastet sein, hieß es weiter. Zudem werden die Anlaufkosten des neuen Produktionsstandorts in Singapur die Gewinnmargen belasten. Die insgesamt sehr zyklische Chipbranche leidet schon seit Monaten unter einem Lagerabbau der Kunden./mis/jha/

Quelle: dpa-AFX



Titel aus dieser Meldung

Datum :
04.03.24
86,83 EUR
-0,80 %
Datum :
04.03.24
103,18 EUR
-1,48 %