Spanische Großbank BBVA will Banco Sabadell mit aller Macht übernehmen

Donnerstag, 09.05.24 08:05
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
MADRID (dpa-AFX) - Nach der Ablehnung einer Kaufofferte hat die spanische Großbank BBVA nun ein feindliches Übernahmeangebot für die heimische Branchenkollegin Banco Sabadell vorgelegt. Sie bietet laut einer Mitteilung vom Donnerstag je eine neu auszugebende eigene Aktie für jeweils 4,83 Papiere der Banco Sabadell. Das entspreche umgerechnet einem Preis von 2,12 Euro je Anteilsschein. Damit ähnelt Angebot dem zuvor abgelehnten, das Sabadell mit rund 12 Milliarden Euro bewertet hatte. Die Sabadell-Aktien hatten am Mittwoch mit rund 1,8 Euro geschlossen.

Gratis für Sie:
Der Leitfaden für Ihr Vermögen!
Hier anfordern...


In der vergangenen Woche hatte Spaniens zweitgrößte Bank überraschend nach 2020 einen erneuten Versuch gestartet, Banco Sabadell zu übernehmen. Die Sabadell-Aktionäre hätten angesichts des Angebots einen Anteil von 16 Prozent an der neuen BBVA gehabt. An diesem Montag hatte die Banco Sabadell das Angebot aber zurückgewiesen. Der Verwaltungsrat habe entschieden, dass die Details des Angebots nicht im besten Interesse der Bank und deren Aktionäre sei, hatte das Institut mitgeteilt.

Sollte die nun gestartete feindliche Übernahme gelingen, würde ein Kreditinstitut mit einem Vermögen von mehr als einer Billion Euro und einem Marktwert entstehen, der nahe an der derzeitigen Bewertung von Santander von rund 75 Milliarden Euro herankommt./mis/ngu

Quelle: dpa-AFX

P.S.: Ist die BBVA-Aktie ein Investment? Jetzt boerse.de-Performance-Check kostenlos anfordern…
 

Titel aus dieser Meldung

Datum :
21.06.24
9,32 EUR
-0,13 %
Datum :
21.06.24
1,76 EUR
0,17 %
Datum :
21.06.24
4,35 EUR
-2,35 %