Studie: Autos mit Elektromotor überholen Verbrenner 2030

Mittwoch, 15.01.20 05:53
Studie: Autos mit Elektromotor überholen Verbrenner 2030
Bildquelle: fotolia.com
BERLIN (dpa-AFX) - Im Jahr 2030 könnten laut einer Studie erstmals mehr Autos mit Elektro-Antrieben als mit Verbrennungsmotoren verkauft werden. Die Unternehmensberatung Boston Consulting Group (BCG) rechnet dabei batteriebetriebene Wagen und Fahrzeuge mit Hybrid-Antrieben zusammen. Treiber für die Entwicklung seien dabei unter anderem der Druck durch Vorgaben der Regulierer zum Schadstoffausstoß sowie sinkende Batteriekosten. So dürfte der Batteriepreis zwischen 2014 und 2030 um 80 Prozent fallen, prognostizierte BCG.

Der Anteil verschiedener Typen von Fahrzeugen mit Elektromotoren werde dabei von Region zu Region unterschiedlich sein, betonen die BCG-Experten. So werde in China und Europa zum Jahr 2030 gut jedes Vierte neue Fahrzeug nur mit Batterien betrieben werden, während der Anteil von Wagen mit Benzinmotoren auf rund ein Drittel sinken werde. In den USA dürften dagegen nach der Prognose Benziner dann noch auf einen Anteil von 47 Prozent bei Neuwagen kommen - und reine Batterie-Antriebe auf gut ein Fünftel./so/DP/zb



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

BreezoMeter erhält Förderung der Luftqualitätsforschung durch das prestigeträchtige EU-Programm Horizon 2020

HAIFA, Israel – BreezoMeter, der führende Anbieter von Luftqualitätsdaten, hat sich die begehrte Finanzierung und Unterstützung des EU-Programms „Horizon 2020“ ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 12821

Titel aus dieser Meldung

Datum :
20.02.20
65,31 EUR
-0,21 %
Datum :
20.02.20
43,75 EUR
2,28 %
Datum :
20.02.20
169,44 EUR
-0,40 %
Datum :
20.02.20
801,00 EUR
-7,95 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr