Studie: Luftfahrt hat Sicherheitsrisiken zu bewältigen

Dienstag, 05.11.19 05:22
Studie: Luftfahrt hat Sicherheitsrisiken zu bewältigen
Bildquelle: fotolia.com
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die zivile Luftfahrt hat laut einer neuen Studie in den nächsten Jahrzehnten eine ganze Reihe von Sicherheitsrisiken und Herausforderungen zu bewältigen. Dazu zählen ein verschärfter Pilotenmangel, überlastete Flughäfen, Cyberangriffe und die erwartete Zunahme der Turbulenzen im Luftraum, wie die Luftfahrt-Fachleute des Allianz-Industrieversicherers AGCS und der US-Luft- und Raumfahrtuniversität Embry Riddle in einem am Dienstag in München veröffentlichten Papier schreiben.

Der Erfolg der zivilen Luftfahrt bedeutet demnach zugleich einen Risikofaktor. Der Internationale Luftfahrtverband IATA erwartet bis 2037 eine Verdopplung der weltweiten Passagierzahlen auf acht Milliarden Fluggäste pro Jahr. Das bedeutet einen noch größeren Pilotenmangel - laut Studie müssen in den nächsten zwei Jahrzehnten 800 000 Piloten ausgebildet werden. Am Boden könnte das Wachstum des Flugverkehrs zu einer höheren Zahl von Unfällen an Flughäfen führen./cho/DP/zb



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

WDH 2/ROUNDUP: Ölriese Aramco steuert auf größten Börsengang aller Zeiten zu

RIAD (dpa-AFX) - Mit dem Verkauf von gerade einmal 1,5 Prozent seiner Anteile steuert der saudische Ölgigant Aramco auf den größten Börsengang aller Zeiten zu. Am Mittwoch ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14163

Titel aus dieser Meldung

Datum :
11.12.19
10,08 EUR
-0,40 %
Datum :
11.12.19
16,56 EUR
0,61 %
Datum :
10.12.19
6,50 EUR
-1,90 %
Datum :
11.12.19
15,78 EUR
-1,10 %
Datum :
10.12.19
14,08 EUR
-0,95 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr