S&P 500
WKN: A0AET0 ISIN: US78378X1072
aktueller Kurs:
2.669,13
Veränderung:
35,34
Veränderung in %:
1,34 %
weitere Analysen einblenden

S&P 500: Erholungsbewegung setzt sich fort

Dienstag, 08.01.19 10:30
S&P 500: Erholungsbewegung setzt sich fort
Bildquelle: iStock by Getty Images
Zürich (www.aktiencheck.de) - Der S&P 500-Index (ISIN US78378X1072 / WKN A0AET0) befindet sich seit dem Rekordhoch im Spätsommer vergangenen Jahres bei 2.940 Punkten in einer hoch volatilen Korrekturbewegung, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Der Rückgang habe sich im Dezember verschärft und zum Jahresende bei 2.346 Punkten einen vorläufigen Tiefpunkt erreicht. Von diesem Tief habe sich der marktbreite S&P 500 in den letzten Handelstagen deutlich erholen können. Nach einem Zwischenhoch bei 2.520 Punkten hätten die Marktteilnehmer in der vergangenen Woche nach einer Gewinnwarnung von Apple den Index noch einmal bis 2.443 Punkte gedrückt. Am letzten Freitag hätten die Käufer eine zweite dynamische Erholungsbewegung starten können. Das bisherige neue Zwischenhoch sei gestern bei 2.566 Punkten erreicht worden. Die aktuelle Erholungsbewegung könnte allerdings nun etwas ins Stocken geraten, denn bei rund 2.590 Punkten treffe der US-Index auf eine markante Widerstandszone.

Ausblick: Das Verkaufssignal, welches unter 2.587 Punkten aktiviert worden sei, sei weiterhin aktiv. Die laufende Aufwärtsbewegung könnte sich nur als Rücklauf an das Ausbruchsniveau entpuppen.

Die Long-Szenarien: Unterhalb von 2.587 Punkten sei der Index weiter angeschlagen. Doch durch den dynamischen Anstieg in den letzten Tagen hätten sich die Bullen einen deutlichen Puffer verschafft. Solange der Index über 2.500 Punkten notiere, dürfte noch ein Anstieg bis 2.587 Punkten erfolgen. Auf diesem Kursniveau könnten allerdings größere Gewinnmitnahmen erfolgen. Ein Anstieg auf Tagesschlusskursbasis über 2.590 Punkte würde die Bullen deutlich stärken, sodass ein Anstieg bis 2.650 Punkten durchaus möglich erscheine.

Die Short-Szenarien: Bei rund 2.590 Punkten dürfte den Käufern die Luft ausgehen. Daher könnten spekulative Anleger auf diesem Level auf eine Fortsetzung der Korrekturbewegung setzen. Ein Rücksetzer unter das letzte Zwischentief bei 2.443 Punkten dürfte den Verkaufsdruck beschleunigen. (08.01.2019/ac/a/m)



Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

PS: Holen Sie sich noch heute den Gold-Spezialreport „Die Chance des Jahrzehnts!“ Darin finden Sie alle Fakten zum Gold-Comeback und erfahren, welche Goldminenaktien die größten Gewinnchancen eröffnen. Zum Gratis-Report...

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Aktien New York Schluss: Dow schafft vierte Gewinnwoche in Folge

NEW YORK (dpa-AFX) - Die anhaltenden Hoffnungen auf Fortschritte in den US-chinesischen Handelsgesprächen haben die Wall Street am Freitag auf Erholungskurs gehalten. Wie die Nachrichtenagentur ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 345

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Wirecard-Aktie bricht ein!
  • Vor dem großen Turnaround 2019?
  • Ist die Aktie jetzt wirklich ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividenden Dax-Aktien 2018


Name: Adidas

Dividende pro Aktie: 2,60 Euro

Veränderung Vorjahr: +30,0%

Dividenden-Rendite: 1,3%

 

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr