Suzuki wirft Volkswagen Vertragsbruch vor

Freitag, 14.10.11 12:21
Suzuki wirft Volkswagen Vertragsbruch vor
Bildquelle: fotolia.com

Hamamatsu (aktiencheck.de AG) - Der japanische Automobil- und Motorradhersteller Suzuki Motor Corp. (ISIN JP3397200001/ WKN 857310) hat schwere Vorwürfe gegen seinen deutschen Großaktionär Volkswagen AG (ISIN DE0007664039/ WKN 766403) erhoben.

In einer am Freitag veröffentlichten Pressemitteilung wirft Suzuki dem Wolfsburger Konzern vor, in Zusammenhang mit dem im Dezember 2009 vereinbarten Kooperationsvereinbarung zwischen beiden Automobilherstellern vertragsbrüchig geworden zu sein. In der Mitteilung legt Suzuki dem deutschen Autobauer zahlreiche Vertragsbrüche zur Last.

CEO Osamu Suzuki erklärte im Rahmen der Pressemitteilung, Suzuki habe die Kooperationsvereinbarung mit VW abgeschlossen, um Zugang zu den Kerntechnologien von VW zu erhalten. Dies sei bislang nicht geschehen. Der Manager zeigte sich über diese Entwicklung enttäuscht und erklärte, falls dies so bleibe, müsse die Beteiligung von VW an Suzuki rückgängig gemacht werden. Zugleich zeigte sich der Manager weiterhin optimistisch, was die Zukunftsaussichten von Suzuki Motors angeht.

Die Aktie von Volkswagen notiert aktuell mit einem Plus von 1,61 Prozent bei 113,80 Euro, während die Aktie von Suzuki zuletzt in Tokio mit einem Minus von 0,18 Prozent bei 1.656 Japanischen Yen notierte. (14.10.2011/ac/n/a)

Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Houlihan Lokey Expands Board With Appointment of Gillian Zucker

LOS ANGELES & NEW YORK – Houlihan Lokey, Inc. (NYSE:HLI), the global investment bank, announced today that it has appointed Gillian Zucker to its board of directors as an independent ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13796

Titel aus dieser Meldung

Datum :
18.11.19
175,56 EUR
-3,88 %
Datum :
18.11.19
41,00 EUR
-0,49 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr