Synteract gründet Rare Disease Institute: Ein innovatives Programm mit besonderem Schwerpunkt auf seltenen Krankheiten

Donnerstag, 27.02.20 23:54
digitale Präsentation mit Kursdaten
Bildquelle: iStock by Getty Images

RESEARCH TRIANGLE PARK, North Carolina –

Synteract, eine innovative CRO, die sich mit Biotech- und Pharmaunternehmen zusammenschließt, um neue Medikamente auf den Markt zu bringen, hat das Synteract Rare Disease Institute™ (Institut für seltene Krankheiten) ins Leben gerufen, das sich die Stärken und Fähigkeiten von Synteract im Bereich seltener Krankheiten zunutze macht. Das Programm umfasst Vorträge, Webinare, interaktive Diskussionen, Videos und Fachliteratur. Das Synteract Rare Disease Institute wird eine Vielzahl von Themen abdecken, darunter die Patientenperspektiven, Bioethik, regulatorische Anforderungen, Kundenbindung, Patientenvertretung und mehr.

Derek Ansel, Direktor der Abteilung für seltene Krankheiten und Kinderheilkunde (Rare, Orphan, and Pediatrics), der das Programm leitet, sagt: „Ich freue mich sehr, die Gründung des Synteract Rare Disease Institute anzukündigen, das speziell für seltene Krankheiten entwickelt wurde. Unser Ziel war es, ein umfassendes Programm für seltene Krankheiten anzubieten, das von den Indikationen über innovative Versorgungsmodelle bis hin zur Patientenperspektive reicht. Das Synteract Rare Disease Institute gibt unseren Mitarbeitern eine Grundlage für die Entwicklung im Bereich der seltenen Krankheiten und fördert das proaktive Verständnis und die Erforschung dieses wachsenden Bereichs der klinischen Forschung.“

Synteracts Geschichte der Zusammenarbeit mit bahnbrechenden Biotech-Unternehmen hat die natürliche Entwicklung des Instituts begünstigt. Synteract verfügt über beträchtliche Erfahrung in der Arbeit an Projekten zu seltenen Krankheiten, was die Kultivierung und Erweiterung von Angeboten ermöglicht, die auf die Bedürfnisse der Biotech-Partner zugeschnitten sind.

Die Vizepräsidentin für seltene Krankheiten und Kinderheilkunde Lisa Dilworth fügt hinzu: „Die Einrichtung des Synteract Rare Disease Institute ist ein Ausdruck unseres unternehmerischen Engagements für das Erreichen von Spitzenleistungen und die Erhaltung der Qualität im Bereich der seltenen Krankheiten. Dieses Programm baut auf der Leidenschaft und dem Engagement unserer Mitarbeiter für die Forschung über seltene Krankheiten auf und fördert gleichzeitig die Zusammenarbeit und Innovation von der Führungsebene bis zum Endverbraucher.

Da sich die Studien im Bereich seltener Krankheiten in den letzten Jahren rasant entwickelt haben, wurde das Synteract's Rare Disease Institute gegründet, um den wachsenden Bedarf der klinischen Forschungsindustrie und der Patienten, die an seltenen Krankheiten leiden, zu decken.“

Synteracts umfassende Erfahrung im Bereich der Medikamentenentwicklung für seltene Krankheiten erstreckt sich über viele therapeutische Bereiche und unterstützt die kontinuierliche Zusammenarbeit zwischen seinen fokussierten Entwicklungszentren in den Bereichen Onkologie, Dermatologie, Neurowissenschaften, Pädiatrie und Allgemeinmedizin.

Über Synteract

Bringing Clinical Trials to Life“ (Klinische Studien zum Leben erwecken) steht für Synteracts Verpflichtung, mit Arzneimittelentwicklern, Patienten, Prüfärzten und Zulassungsexperten zusammenzuarbeiten, um Erkenntnisse in die Tat umzusetzen und bessere Therapien zu verwirklichen. Synteract unterstützt mit multidisziplinären Teams und einschlägigem Know-how Biotech- und Pharmaunternehmen in allen Phasen der Arzneimittelentwicklung. Synteract hat nahezu 4.000 Studien auf sechs Kontinenten durchgeführt und zu mehr als 240 Produktzulassungen beigetragen. Synteract verfügt über bemerkenswert profunde Fachkompetenz in den Bereichen Onkologie, Dermatologie, Allgemeinmedizin, Neurowissenschaft, Pädiatrie sowie seltene Krankheiten. Folgen Sie uns auf LinkedIn und Twitter.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



Quelle: Business Wire




News und Analysen

BD and BD Foundation commit $7.8 million to helping community health centers expand innovative care to patients

PR NewswireFRANKLIN LAKES, N.J., Aug. 10, 2020FRANKLIN LAKES, N.J., Aug. 10, 2020 /PRNewswire/ -- BD (NYSE: BDX), a leading global medical technology company, together with the BD Foundation, ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14980 ►

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Corona-Krise beflügelt Amazon!
  • Quartalsgewinn verdoppelt!
  • Jetzt kostenlosen Spezialreport sichern!

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr