Synthes Bereich Wirbelsäule schwächt solide Leistung von Bereich Trauma

Donnerstag, 21.10.10 12:14
Synthes Bereich Wirbelsäule schwächt solide Leistung von Bereich Trauma
Bildquelle: iStock by Getty Images

Zürich (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von Vontobel Research, Christoph Gubler, stuft die Aktie von Synthes (ISIN US87162M4096/ WKN A0B5F2) in der aktuellen Ausgabe von "Vontobel Morning Focus" mit dem Rating "buy" ein.Der Umsatz von Synthes habe im 3Q 2010 um 1% unter den Konsenserwartungen gelegen. Der Konzernumsatz sei auf USD 907,2 Mio. gestiegen (VontE: USD 925 Mio., Konsens: USD 919 Mio.). In Nordamerika habe der Umsatz USD 539,5 Mio. (VontE: USD 553 Mio., Konsens: USD 547 Mio.), in Europa USD 196,5 Mio. (VontE: USD 198 Mio., Konsens: USD 200 Mio.) und in Asien USD 103,4 Mio. (VontE: USD 110 Mio., Konsens: USD 107 Mio.) erreicht. Im Rest der Welt habe der Umsatz USD 67,8 Mio. betragen (VontE: USD 64 Mio., Konsens: USD 65 Mio.). Synthes erwarte nicht, dass sich das herausfordernde Umfeld kurzfristig ändern werde, aber die Markteinführung von Produkten bei Wirbelsäule sollte die Entwicklung in diesem Segment verbessern.Das gemeldete Wachstum von 4,5% setze sich aus 4,9% Wachstum in Lokalwährung (VtE: 7,3%, Konsens 6,6%) und einem negativen Währungseffekt von 0,4% zusammen. Die Bereiche Trauma und CMF seien um ungefähr 7,4% (VtE: 11%) gewachsen, der Bereich Wirbelsäule sei um 2,6% (VtE: -1%) zurückgegangen. Die Einführung des Lumbar-Pedikelschraubensystems Matrix Spine in den USA und Europa im August dürfte das Wachstum des Geschäftsbereichs Wirbelsäule im Jahr 2011 dank der Kundenkonversion von NuVasive (ISIN US6707041058/ WKN A0CAYR), Johnson & Johnson (J&J) (ISIN US4781601046/ WKN 853260) und Globus (ISIN US3795752027/ WKN 927035) fördern.Das Umsatzwachstum von Synthes in Lokalwährung sei im Vergleich mit den Zahlen der Wettbewerber zum 3Q eines der höchsten: Biomet (ISIN US0906131000/ WKN 868154) 3%, J&J 3%, Stryker (ISIN US8636671013/ WKN 864952) 7% (dank des Nicht-Orthopädiegeschäfts) und Q2: Zimmer (ISIN US98956P1021/ WKN 753718) 3%, Barnes & Noble (ISIN US0677741094/ WKN 887840) 4%, Medtronic (ISIN US5850551061/ WKN 858486) -4%. Das Wachstum von Synthes in Nordamerika habe sich auf 1,9% (Schätzung: 4,6%) in Lokalwährung belaufen. Es sei durch die schwache Performance des Bereichs Wirbelsäule (Schätzung: -7%) beeinträchtigt worden, während der Bereich Trauma ein solides Wachstum im mittleren einstelligen Bereich verzeichnet habe.Europa sei um 6,9% gewachsen (Schätzung: 8,5%). Auch hier sei das hohe einstellige Wachstum der Sparte Trauma stärker gewesen als dasjenige des Bereichs Wirbelsäule im unteren einstelligen Bereich. Das Wachstum in Asien habe 5,6% (Schätzung: 12%) betragen, wobei sich Preissenkungen in Japan einigermaßen hemmend ausgewirkt hätten. In den übrigen Ländern habe das Wachstum 27,9% betragen (25%E).Synthes bleibe der Maßstab im Bereich Trauma und gewinne im Bereich CMF stetig Marktanteile hinzu. Im Bereich Wirbelsäule bleibe die Entwicklung hinter den Erwartungen zurück. In den USA sei dies auf das schwache Marktumfeld und Verluste von Marktanteilen zurückzuführen. Die Markteinführung der Matrix-Plattform sollte diesen Trend im Jahr 2011 umkehren. Mit einem P/E 2011 und EV/EBITDA 2011 von 13 bzw. sechs liege Synthes um 35% unter dem eigenen, historischen Durchschnitt, aber auf Höhe der Mitbewerber. Die Analysten würden dies angesichts der insgesamt guten operativen Leistung jedoch für ungerechtfertigt halten. Sie würden ihre Schätzungen nur geringfügig anpassen.Die Analysten von Vontobel Research bewerten die Synthes-Aktie mit dem Rating "buy". Das Kursziel werde bei CHF 160 gesehen. (Analyse vom 21.10.2010) (21.10.2010/ac/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

„Warum wir nichts von ETFs halten, und worauf es wirklich ankommt“

Interview mit Thomas Müller, Herausgeber boerse.de-Aktienbrief. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14230

Titel aus dieser Meldung

Datum :
13.12.19
126,18 EUR
-0,68 %
Datum :
13.12.19
133,00 EUR
0,00 %
Datum :
13.12.19
180,90 EUR
0,97 %
Datum :
14.12.19
68,25 EUR
0,00 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr