Synthes zunehmendes Wachstum im Jahr 2011

Donnerstag, 17.02.11 13:49
Synthes zunehmendes Wachstum im Jahr 2011
Bildquelle: fotolia.com

Zürich (aktiencheck.de AG) - Carla Bänziger, Analystin von Vontobel Research, stuft die Aktie von Synthes (ISIN US87162M4096/ WKN A0B5F2) in der aktuellen Ausgabe von "Vontobel Morning Focus" weiterhin mit "buy" ein.Die von Synthes veröffentlichten Ergebnisse für das vierte Quartal und das zweite Halbjahr 2012 hätten die Konsenserwartungen um 1% beim Umsatz, um 6% beim EBIT und um 3% beim Reingewinn übertroffen. Das Unternehmen habe seine Auschüttungsquote auf 24% erhöht (zuvor 18% im Jahr 2009).Die Ergebnisse des vierten Quartals und des zweiten Halbjahres seien insbesondere auf der Gewinnebene stark gewesen und hätten die Analystenschätzungen um 9% beim EBIT und 3% beim Reingewinn hinter sich gelassen. In der Trauma-Sparte habe das Unternehmen gezeigt, dass es mit seinem dominanten Marktanteil, der Breite seines Produktangebots, der Größe seiner Vertriebsabteilung, seiner Allianz mit AO und seinen innovativen Behandlungsprogrammen sogar in der Lage gewesen sei, die Preise anzuheben. Der Markt für Wirbelsäulenprodukte werde weiter durch Nachlässe in Mitleidenschaft gezogen, aber die Einführung von Matrix könnte das Umsatzwachstum im Jahr 2011 in diesem Bereich unterstützen.Mit einem EV/EBITDA von 7 für 2012 liege die Aktie von Synthes wieder auf dem Niveau seiner internationalen Konkurrenten (Stryker (ISIN US8636671013/ WKN 864952), Smith & Nephew (ISIN GB0009223206/ WKN 502816), Zimmer (ISIN US98956P1021/ WKN 753718), Johnson & Johnson (ISIN US4781601046/ WKN 853260), Medtronic (ISIN US5850551061/ WKN 858486)) und werde im Vergleich zu den Schweizer Medizintechnikunternehmen Straumann (ISIN CH0012280076/ WKN 914326), Nobel Biocare (ISIN CH0037851646/ WKN A0NH9T), Sonova (ISIN CH0012549785/ WKN 893484) und Ypsomed (ISIN CH0019396990/ WKN A0B8VP) mit einem Abschlag von bis zu 55% gehandelt. Dies mache den Titel angesichts seiner defensiven Natur sehr attraktiv.Die Analysten von Vontobel Research bleiben bei ihrem "buy"-Rating für die Aktie von Synthes und erhöhen ihr Kursziel von CHF 150 auf CHF 155. (Analyse vom 17.02.2011) (17.02.2011/ac/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.



Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Devisen: Eurokurs fällt im US-Handel erneut unter 1,08 Dollar

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat am Dienstag seine Talfahrt der vergangenen Handelstage fortgesetzt. Der Kurs rutschte mit 1,0786 Dollar zwischenzeitlich auf den tiefsten Stand seit dem Frühjahr ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 12793

Titel aus dieser Meldung

Datum :
18.02.20
21,91 EUR
0,83 %
Datum :
18.02.20
137,98 EUR
-1,00 %
Datum :
18.02.20
240,60 EUR
-0,25 %
Datum :
18.02.20
925,00 EUR
1,62 %
Datum :
18.02.20
147,00 EUR
0,00 %
Datum :
18.02.20
204,25 EUR
-0,61 %
Datum :
18.02.20
146,60 EUR
1,38 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr