Marktübersicht

Dax
13.012,00
0,06%
MDax
26.248,00
0,41%
BCDI
141,49
-0,20%
Dow Jones
22.997,44
0,18%
TecDax
2.518,25
-0,90%
Bund-Future
162,62
0,11%
EUR-USD
1,18
-0,26%
Rohöl (WTI)
52,20
0,08%
Gold
1.285,29
-0,76%
14:59 21.06.16

Tabubruch: Targobank startet Beratung zu ETFs in Filialen - ETF-News

Wien (www.fondscheck.de) - Die Targobank bietet ab Juli in ihren Filialen Anlageberatung zu ETFs an, so die Experten von "FONDS professionell".

"Unseres Wissens nach sind wir damit die erste Filialbank in Deutschland", habe ein Sprecher dem "Handelsblatt" gesagt. Im Privatkundengeschäft sei es bislang üblich gewesen, nur aktiv verwaltete Fonds zu empfehlen - schließlich würden ETFs keine Provisionen zahlen und könnten daher nur von Banken oder Beratern eingesetzt werden, die auf Honorarbasis arbeiten würden.

Für das sogenannte "Plus-Depot" schlage die Targobank je nach Risikotragfähigkeit verschiedene Vermögensstrukturen vor. Für die einzelnen Anlageklassen gebe es Empfehlungen für Einzelfonds, darunter sowohl börsengehandelte Indexfonds als auch aktiv verwaltete Fonds. "Die Anlageberatung steht im Fokus, der Kunde kann zusätzlich auch eigenständig handeln", so der Sprecher gegenüber dem "Handelsblatt". Der Kunde zahle dafür ein Jahresentgelt von gut einem Prozent auf das gesamte Kapital.

Das Angebot der Targobank sei ein weiterer Hinweis darauf, dass sich ETFs nun auch im Privatkundengeschäft der Filialbanken etablieren würden. Bislang hätten sie fast ausschließlich bei den Direktbanken und Online-Brokern eine Rolle gespielt. Die Commerzbank habe jüngst eine Aktion gestartet, bei der Kunden kostenfrei iShares-ETFs ordern könnten. Das Angebot gelte auch in der Filiale, allerdings nur im beratungsfreien Geschäft. (21.06.2016/fc/n/e)


Quelle: ac


Hier geht's zur Fonds-Startseite

News und Analysen

22:22 Uhr ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Erneut Rekorde - Dow über 23 000 Punkten
22:15 Uhr Aktien New York Schluss: Erneut Rekorde - Dow erstmals über 23 000 Punkten
21:37 Uhr US-Anleihen nach Anfangsverlusten kaum bewegt - Yellen-Nachfolge im Fokus
21:34 Uhr dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 17.10.2017
21:34 Uhr Neue Bewegung im Endlosstreit über 'Obamacare'
21:27 Uhr Devisen: Eurokurs sinkt weiter - Spekulation über Yellen-Nachfolge hilft Dollar
21:26 Uhr Trump und Tsipras überschütten sich mit Lob
20:47 Uhr IRW-News: Invictus MD Strategies Corp: Invictus MD informiert seine Aktionäre über den...
20:40 Uhr AKTIE IM FOKUS: Airbus-Einstieg bei Mittelstreckenjets freut Bombardier-Anleger
20:37 Uhr OTS: Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Noch nicht das letzte Wort, Kommentar ...
20:10 Uhr Aktien New York: Dow steigt erstmals über 23 000 Punkte
19:42 Uhr Türkisches Parlament stimmt Verlängerung des Ausnahmezustands zu
19:36 Uhr ROUNDUP: Streit um Macrons Vermögenssteuerreform
19:19 Uhr ROUNDUP 2: EU-Partner wollen Briten mit Brexit-Forderungen abblitzen lassen
19:18 Uhr Den CityPASS für Tampa Bay gibt es jetzt auch für das Smartphone
19:11 Uhr Ölpreise geraten unter Druck - Hinweise auf Entspannung im Irak
19:03 Uhr 'WSJ': Trump dürfte Entscheidung zu Yellen-Nachfolge bis 3. November fällen
18:52 Uhr Aktien Osteuropa Schluss: Klare Verluste in Moskau und Warschau - Prag im Plus
18:35 Uhr ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Richtung fehlt trotz erneuter Wall-Street-Rekorde
18:32 Uhr euNetworks kooperiert mit Cloudwirx
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 8146

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Dax auf Allzeithoch-Niveau!
  • Neue Impulse durch EZB am 26.10.?
  • Kommt jetzt die Jahresend-Rallye?

Volltextsuche


Dividenden Dax-Aktien 2017

Name: Adidas

Dividende pro Aktie: 2,00 Euro

Dividenden-Rendite: 1,3%

 

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird

Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.