Technische Analyse: Dax setzt Verschnaufpause fort – Sartorius prescht nach oben durch

Dienstag, 14.01.20 13:00
Technische Analyse: Dax setzt Verschnaufpause fort – Sartorius prescht nach oben durch
Bildquelle: Eigenes Bildmaterial/Fotolia
(Trendbrief) - Die Kursentwicklungen an den internationalen Aktienmärkten verliefen gestern uneinheitlich. Während die Leitbarometer in Europa moderat nachgaben, setzten die US-Indizes ihre Rekordjagd fort. Im Ergebnis legten unsere 14 Hauptbarometer durchschnittlich um 0,3% zu. Aus charttechnischer Sicht sind die langfristigen Aufwärtstrends weiterhin intakt. Im Einzelnen:
 

Der Dax befand sich gestern überwiegend in einer moderaten Abwärtsbewegung. Mit dem Tagestief bei 13.405 Punkten testete der deutsche Leitindex das Ausbruchsniveau vom vergangenen Donnerstag. Zum Sitzungsende notierte das Barometer bei 13.452 Punkten, sodass die gestrige Kursbewegung als normales Pullback auf den vorausgegangenen Aufwärtsimpuls eingeordnet werden kann. Die Chance auf eine Fortsetzung des Anstiegs bis zum Allzeithoch bei 13.597 Punkten bleibt damit erhalten. In Amerika setzten derweil der S&P 500 und der Nasdaq 100 ihre Rekordjagd mit neuen Allzeithochs fort. Dabei schloss das Technologiebarometer erstmals in seiner Geschichte oberhalb von 9000 Punkten. Wir sehen daher zurzeit bei unseren Long-Investments im Indexbereich keinerlei Handlungsbedarf.

 

 

Unter den Einzeltiteln konnte sich Sartorius gegen den allgemein schwächeren Trend mit einem Kursanstieg von 1,3% behaupten. Dabei erreichte die Aktie mit dem Verlaufshoch bei 210,40 Euro eine neue historische Bestmarke. Der Ausbruch über den charttechnisch bedeutenden Widerstand von 195 Euro in der vergangenen Woche leitete für das Wertpapier eine neue Zeitrechnung ein. Wir empfehlen die Aktie und das korrespondierende Long-Zertifikat daher zum Nachkauf.


 

Dies ist ein Auszug aus dem Trendbrief, Europas erstem Trendfolgebrief. Nutzen auch Sie die riesigen Gewinnchancen im Trendbrief und profitieren Sie 14 Tage völlig kostenfrei von den konkreten Empfehlungen (klicken Sie hier). Und ab sofort können Sie sich den boerse.de-Börsenkalender 2020 im DIN A1-Format kostenlos per Post zuschicken lassen ...



Quelle: Trendbrief


News und Analysen

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum

FRANKFURT (dpa-AFX) - Guten Morgen! Wir begrüßen Sie beim Nachrichtendienst von dpa-AFX.Den verantwortlichen Dienstleiter erreichen Sie unter folgender Telefonnummer:069/92022-425. Alle angegebenen ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14789

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Massiver Kurseinbruch nach Iran-Konflikt!
  • Zweite Gefahr durch neue Streikwelle?
  • Aktie 2020 wieder im Sinkflug?

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr