Technische Analyse: Edelmetalle mit Hausse-Impuls – Mehrjahreshoch bei Gold greifbar

Mittwoch, 20.02.19 13:00
Technische Analyse: Edelmetalle mit Hausse-Impuls – Mehrjahreshoch bei Gold greifbar
Bildquelle: Eigenes Bildmaterial/Fotolia
(Trendbrief) - An den Aktienmärkten gab es gestern per saldo keine größeren Kursausschläge. Unsere 14 Leitbarometer gaben marginal um 0,1% nach. Damit ist das technische Bild unverändert geblieben. Während die europäischen Indizes unmittelbar vor massiven Widerstandszonen stehen, sind die äußerst steilen Aufwärtstrends bei den US-Barometern intakt. Ein starker Aufwärtsimpuls war Im Edelmetallsektor zu beobachten. Bei Gold wird damit der Ausbruch auf ein Mehrjahreshoch greifbar. Zur Lage im Einzelnen:
 

Während der Dax und der TecDax um 0,1% und 0,4% zulegten, gab der MDax um 0,4% nach. Der deutsche Leitindex prallte punktgenau am bisherigen Jahreshoch bei 11.371 Zählern nach unten ab. Mit einem Schlusskurs von 11.309 Punkten konnte das Barometer zwar den kurzfristigen Aufwärtstrend verteidigen. Allerdings notiert der Index mit 5% unter der 200-Tage-Linie im Bärenmodus. Bei einem Fall unter die kurzfristige Aufwärtstrendgerade bei aktuell ungefähr 11.100 Punkten müssten sich Anleger auf einen stärkeren Abwärtsimpuls einstellen. Wir bleiben im Dax daher auf der Short-Seite investiert.

 

 

Im Bereich der Edelmetalle waren gestern Kursanstiege auf breiter Front zu beobachten. Gold schloss bei 1341 Dollar auf dem Tageshoch und erreichte damit gleichzeitig den höchsten Stand seit April des vergangenen Jahres. Damit befindet sich das Edelmetall jetzt unmittelbar vor einer langjährigen Widerstandszone, die sich zwischen 1360 und 1400 Dollar erstreckt. Sollte hier ein Break gelingen, dann würde sich mittelfristig weiteres Aufwärtspotenzial bis etwa 1540 Dollar eröffnen. Wir halten deshalb an unseren Long-Engagements, die inzwischen mit bis zu 34% vorne liegen, unverändert fest.

 
 
 
Dies ist ein Auszug aus dem Trendbrief, Europas erstem Trendfolgebrief. Nutzen auch Sie die riesigen Gewinnchancen im Trendbrief und profitieren Sie 14 Tage völlig kostenfrei von den konkreten Empfehlungen. Klicken Sie hier ...


Quelle: Trendbrief


News und Analysen

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende

Bayer-Aufsichtsrat verteidigt Konzernchef BaumannLEVERKUSEN - Der DGB-Chef und Bayer -Aufsichtsrat Reiner Hoffmann hat Konzernchef Werner Baumann trotz der durch die Monsanto-Übernahme verursachten ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 11775