Technische Analyse: HangSeng und Euro/GBP

Mittwoch, 01.08.12 12:03
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
Etwas schwächer verlief der Handel gestern für unsere 16 Hauptmärkte mit -0,4%. Dabei überkreuzte auch das Hongkong- Barometer HangSeng als 13. Index den GD200, sodass die Aufwärtstrend-Breite jetzt 81% beträgt. Im Detail:

Auch die US-Barometer gingen fast auf Vortagsniveau aus dem Handel und verteidigten somit wichtige charttechnische Marken (Dow Jones etwa 13.000). Daher entstand kein Änderungsbedarf. Ebenso wenig tat sich bis auf den über die 200-Tage-Linie angestiegenen HangSeng. Hier steigen wir aus Sicherheitsgründen erst bei Kursen über der magischen 20.000er-Grenze im Trendbrief am Mittag long ein.


Etwas stärker zeigte sich der Euro gegenüber verschiedenen Währungen. Da der Abwärtstrend intakt ist und diverse Widerstände nicht geknackt wurden, bleiben wir dort einfach weiter short investiert (EUR/Pfund (GBP) bislang +55% bzw. +4%, EUR/USD +35% und +14%).


Dies ist ein Auszug aus dem Trendbrief am Mittag. Wenn Sie die komplette Analyse lesen wollen, loggen Sie sich hier ein. Sollten Sie noch keine Zugangsdaten besitzen, können Sie hier den Trendbrief kostenlos testen.



Quelle: boerse.de

Titel aus dieser Meldung

Datum :
20.09.21
23.931,67
-3,39 %
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr