Telekom-Tochter T-Mobile schließt Fusion mit US-Rivalen Sprint ab

Mittwoch, 01.04.20 16:02
Telekom-Tochter T-Mobile schließt Fusion mit US-Rivalen Sprint ab
Bildquelle: Unternehmensbild: Deutsche Telekom
BELLEVUE/OVERLAND PARK (dpa-AFX) - Nach einer rund zweijährigen kartellrechtlichen Zitterpartie ist die Fusion der Telekom-Tochter T-Mobile US mit dem kleineren US-Wettbewerber Sprint endlich in trockenen Tüchern. Die Unternehmen gaben am Mittwoch den offiziellen Abschluss des seit April 2018 geplanten Mega-Deals bekannt. Dadurch entsteht ein neues Schwergewicht im US-Mobilfunkmarkt, das die Jagd auf die Branchenführer Verizon und AT&T eröffnen will. Gemeinsam bringen es T-Mobile und Sprint nach eigenen Angaben auf 140 Millionen Kunden und einen Börsenwert von rund 110 Milliarden Dollar.

Die Fusion vereint die dritt- und viertgrößten US-Telefonanbieter, was von Anfang an für großen wettbewerbsrechtlichen Widerstand sorgte. Es kostete viel Zeit und große Zugeständnisse, bis das US-Justizministerium unter Auflagen zustimmte und die Branchenaufsicht FCC grünes Licht gab. Selbst danach klagte noch ein Bündnis von Bundesstaaten, das Jobverluste und Preiserhöhungen fürchtete. Im Dezember erst kam es New York zum Showdown vor Gericht, im Februar fiel dann das Urteil zugunsten von T-Mobile.

"Dies ist in herausfordernden Zeiten ein historischer Tag für die Deutsche Telekom", sagte Telekom-Chef Tim Höttges. Die Bonner erhalten mit 43 Prozent den größten Anteil am verschmolzenen Unternehmen, der japanische Sprint-Mehrheitseigner Softbank übernimmt 24 Prozent, der Rest geht an freie Aktionäre. Die Fusion erfolgte über einen Aktientausch. Bei Ankündigung des Deals war das Aktienpaket, das Sprint-Aktionäre für ihre Anteile erhalten, gut 26 Milliarden Dollar wert, seitdem hat sich das Kursverhältnis aber verändert, so dass sie T-Mobile-Aktien im Wert von gut 31 Milliarden Dollar bekommen./hbr/men/he



Quelle: dpa-AFX




Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

IRW-News: Mota Ventures Corp. : Mota Ventures kündigt nicht vermitteltes Aktienangebot in Höhe von 5 Millionen Dollar an

IRW-PRESS: Mota Ventures Corp. : Mota Ventures kündigt nicht vermitteltes Aktienangebot in Höhe von 5 Millionen Dollar anCSE: MOTA FWB: 1WZ:GR OTC: PEMTFVANCOUVER, BC, KANADA (30. Mai 2020) ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14496 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
29.05.20
14,18 EUR
-1,25 %
Datum :
29.05.20
40,35 EUR
0,11 %
Datum :
29.05.20
87,86 EUR
-1,88 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr