ThyssenKrupp Aktie
WKN: 750000 ISIN: DE0007500001
aktueller Kurs:
12,86 EUR
Veränderung:
-0,16 EUR
Veränderung in %:
-1,24 %
weitere Analysen einblenden

ThyssenKrupp-Aktie: Wichtig zu wissen

Donnerstag, 21.03.19 15:32
 ThyssenKrupp-Aktie: Wichtig zu wissen
Bildquelle: fotolia.com
Anleger verloren mit ThyssenKrupp-Aktien seit 2009 insgesamt -35,1% ihres eingesetzten Kapitals. Damit beläuft sich der jährliche Kursverlust auf durchschnittlich -4,2%. Ein Einsatz in Höhe von 10.000 Euro wäre damit auf 6.489 Euro geschrumpft. Gleichzeitig ist das Anlage-Risiko angesichts der Verlust-Ratio* von 3,67 als hoch zu klassifizieren. Damit qualifiziert sich die Aktie von ThyssenKrupp nach den strengen Richtlinien im boerse.de-Aktienbrief nicht als Champion denn:

Champions-Aktien verbuchen seit mindestens zehn Jahren höhere und kontinuierlichere Kursgewinne bei merklich niedrigeren Kursrücksetzern als 99,9% aller weltweit an der Börse gelisteten Aktien. In boerse.de finden Sie zum Beispiel über 30.000 Aktien – davon verdienen lediglich 100 die Auszeichnung „Champion“. Erfahren Sie jetzt, um welche Aktien es sich dabei handelt – klicken Sie hier…

Warum sich der Titel von ThyssenKrupp nicht als Champion erweist, sehen Sie eindrucksvoll anhand des boerse.de-Renditedreiecks. Dieses veranschaulicht die durchschnittlichen Per-Annum-Renditen über verschiedene Anlageintervalle. Dabei ist auf der waagerechten Achse das Kauf- und auf der senkrechten Achse das Verkaufsjahr angegeben.



Auf längere Sicht handelt es sich bei der ThyssenKrupp-Aktie um einen Kapitalvernichter: Während die 100 Champions-Aktien aus dem boerse.de-Aktienbrief in der Zehn-Jahres-Betrachtung Kurszuwächse von im Schnitt +18,0% verzeichnen, entwickelte sich das ThyssenKrupp-Papier massiv schlechter und das bei deutlich höherem Risiko. Unser Tipp: Fordern Sie jetzt den boerse.de-Aktienbrief gratis an und profitieren Sie wie bereits tausende Anleger von den konkreten Aktien-Empfehlungen. Klicken Sie hier…

* Die Verlust-Ratio ist eine Kennzahl, in der die Häufigkeit eines Kursverlustes mit dem gewichteten Durchschnittsverlust multipliziert wird. Je höher die Verlust-Ratio, desto höher das Risiko der Aktie. Zusammen mit der geoPAK10 und der Gewinn-Konstanz bildet diese Kennzahl die Basis der Performance-Analyse. Warum die Performance-Analyse so erfolgreich ist, können Sie hier gerne nachlesen...


Quelle: boerse.de


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

ThyssenKrupp-Aktie: Wichtig zu wissen

Anleger verloren mit ThyssenKrupp-Aktien seit 2009 insgesamt -35,1% ihres eingesetzten Kapitals. Damit beläuft sich der jährliche Kursverlust ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 41

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • BaFin verhängt Leerverkaufsverbot!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr