Tirol aktiviert eng begrenzte regionale Fahrverbote

Samstag, 01.08.20 14:11
Monitoransicht mit Chart.
Bildquelle: pixabay
INNSBRUCK (dpa-AFX) - Das österreichische Bundesland Tirol hat am Samstag mit einem eng begrenzten regionalen Fahrverbot auf den starken Reiseverkehr Richtung Süden reagiert. Auf der Fernpass-Route (Bundesstraße 179) waren zwei Abfahrten gleich jenseits der bayerischen Grenze für Durchreisende gesperrt. Mit diesem Schritt sollen Durchreisende bei Stau an der Nutzung von Ausweichstrecken gehindert werden. Konkrete Zahlen über zurückgewiesene Autofahrer lagen bis Mittag noch nicht vor. Laut Polizei kam es auf der insgesamt 50 Kilometer langen Strecke seit dem frühen Vormittag immer wieder zu Staus und teils erheblichem Zeitverlust.

Das Verbot wird von einer privaten Sicherheitsfirma überwacht. Es gilt an den Wochenenden bis zum 13. September jeweils von Samstag 7 Uhr bis Sonntag 19 Uhr in beiden Richtungen. Ausgenommen ist etwa der Anliegerverkehr.

Im Sommer 2019 und im vergangenen Winter war es bereits zu wesentlich umfassenderen Fahrverboten gekommen. Betroffen waren damals zehn Ausweichrouten im Raum Kufstein und auf dem Weg zum Brenner. Die Behörden analysieren, ob im Laufe der nächsten Wochen die Fahrverbote ausgeweitet werden. Der Schritt soll die Anwohner in den Anrainer-Gemeinden auf den Transitstrecken vor allem Richtung Italien entlasten. Die Bürger dort klagen über Lärm, Gestank und Stau auch in ihren kleinen Orten./mrd/DP/zb



Quelle: dpa-AFX




News und Analysen

DGAP-PVR: First Sensor AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

DGAP Stimmrechtsmitteilung: First Sensor AG First Sensor AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung 11.08.2020 ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15013 ►

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Corona-Krise beflügelt Amazon!
  • Quartalsgewinn verdoppelt!
  • Jetzt kostenlosen Spezialreport sichern!

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr