Goldpreis in Euro
WKN: 965515 ISIN: XC0009655157 Währung: EUR  /  USD
aktueller Kurs:
1.379,90 EUR
Veränderung:
25,77 EUR
Veränderung in %:
1,72 %
weitere Analysen einblenden

Top-Chancen bei Gold

Freitag, 28.06.19 18:00
Top-Chancen bei Gold
Bildquelle: Eigenes Bildmaterial
Am vergangenen Donnerstag überwand der Goldpreis mit einem Kurssprung von mehr als 2% den charttechnisch bedeutenden Widerstand im Bereich von 1370 Dollar, nachdem diese Barriere seit fast sechs Jahren in mehreren Anläufen nicht geknackt werden konnte. In dieser Woche bestätigte Gold den Ausbruch mit weiter steigenden Kursen, womit das Edelmetall seit Monatsbeginn bereits einen Kursgewinn von etwa 10% verbuchen kann.

Inzwischen notiert Gold auf dem höchsten Kursniveau seit Mitte 2013. Das nächste Kursziel von 1540 Dollar könnte jetzt sehr schnell erreicht werden. Mittelfristig erwarten wir sogar einen Anstieg bis zum 2011er-Hoch bei ungefähr 1900 Dollar. Danach dürfte für Gold eine neue Zeitrechnung beginnen. Eine detaillierte Analyse, wie es bei Gold jetzt konkret weitergeht, können Sie im brandaktuellen Trendbrief nachlesen. Ein kostenloses Trendbrief-Probeabonnement mit allen Ergebnissen, aktuellen Empfehlungen, Stop-Marken und Investitionsquoten können Sie hier anfordern.

Fundamentale und technische Fakten sprechen für Gold

Für einen weiter steigenden Goldpreis spricht derzeit neben der bullishen Chart- und Markttechnik ebenfalls das fundamentale Umfeld. Denn nach der 180-Grad-Kehrtwende der US-Notenbank Fed in Richtung inflationärer Geldpolitik sowie der Ankündigung weiterer geldpolitischer Lockerungsmaßnahmen durch EZB-Präsident Draghi, dürften die Zinsen in den nächsten Jahren auf historisch niedrigem Niveau verharren. Das bedeutet:

Anleger können an den Zinsmärkten kein Geld mehr verdienen. Weitaus schlimmer noch: Negative Zinssätze führen in dieser Anlageklasse zu sicheren Werteinbußen. In diesen Zeiten extrem negativer Realzinsen – so werden die nominalen Zinsen abzüglich Inflation bezeichnet – gehört Gold zu den elementarsten Wertspeichern. Daher zählen z.B. die Notenbanken der Emerging-Market-Länder wie z.B. China, Russland und die Türkei bereits seit Jahren zu den Netto-Goldkäufern. Deshalb:

Gold gehört mittel- und langfristig in jedes Depot. Der Trendbrief hatte bereits im Dezember 2018 den Kauf eines Gold-Derivats empfohlen, nachdem das Edelmetall mit dem Überkreuzen der 200-Tage-Linie in den Hausse-Modus gedreht hatte. Diese Position liegt aktuell mit 54% im Gewinn! Vor zwei Wochen – wenige Tage vor dem Ausbruch auf der Oberseite – wurde dieses Investment mit einem Call-Optionsschein aufgestockt. Anleger, die sich an den Trendbrief-Empfehlungen orientieren, konnten bei diesem Derivat bereits nach einer Woche einen Teilgewinn von 103% (!) realisieren. Überzeugen Sie sich selbst. Ein kostenloses Trendbrief-Probeabonnement mit allen Ergebnissen, aktuellen Empfehlungen, Stop-Marken und Investitionsquoten können Sie hier anfordern.

Dabei hat die Rallye bei Gold soeben erst begonnen. Sollte der Goldpreis in den nächsten Monaten bis auf unser avisiertes Kursziel von 1900 Dollar steigen, dann würde sich dieser Schein nochmals verachtfachen! Auch bei den Goldminenaktien hat sich inzwischen eine vergleichbare Performance eingestellt. Deshalb:

In der aktuellen Trendbrief-Ausgabe empfehlen wir eine weitere Goldminenaktie mit einem Gewinnpotential von mehr als 100%. Greifen Sie hier einfach beherzt zu! Hier können Sie noch auf den fahrenden Zug mit aufspringen.

Viel Erfolg beim Trading
Ihr

Rudolf Wittmer
Chefredakteur
Trendbrief


Quelle: Rudolf Wittmer


PS: Holen Sie sich noch heute den Gold-Spezialreport „Die Chance des Jahrzehnts!“ Darin finden Sie alle Fakten zum Gold-Comeback und erfahren, welche Goldminenaktien die größten Gewinnchancen eröffnen. Zum Gratis-Report...

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Gold erreicht Jahreshoch

Paris (www.aktiencheck.de) - Im Mai startete der Goldpreis (ISIN: XC0009655157, WKN: 965515) die zweite große Kaufwelle einer übergeordneten Aufwärtstrendbewegung und erreichte zunächst die Hürde ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 111

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • US-Gericht hält Glyposat-Strafe für zu hoch!
  • -38% Kursverlust auf Jahressicht!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr