Marktübersicht

Dax
13.162,00
0,44%
MDax
26.148,00
0,00%
BCDI
141,31
0,00%
Dow Jones
24.651,74
0,58%
TecDax
2.544,00
0,00%
Bund-Future
163,57
0,03%
EUR-USD
1,18
-0,24%
Rohöl (WTI)
57,35
0,35%
Gold
1.255,32
0,20%

Air Berlin Aktie

Typ: Aktie
WKN: AB1000
ISIN: GB00B128C026
zur Watchlist zum Portfolio Aktien-Report
15:49 20.09.17

Transfergesellschaft für Air-Berlin-Mitarbeiter gefordert

BERLIN (dpa-AFX) - Vor dem Verkauf der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin fordern nach Gewerkschaftsangaben die Geschäftsführung und Verdi eine Transfergesellschaft für zahlreiche Mitarbeiter. "Schon jetzt ist klar, dass ein großer Teil der Beschäftigten keine Anschlussbeschäftigung bei einem der potenziellen Erwerber finden wird", teilte Verdi-Vorstandsmitglied Christine Behle am Mittwoch in Berlin mit. Notwendig sei, dass Bund und Länder die Gesellschaft unterstützen, da Air Berlin voraussichtlich kein Geld geben könne. Die Länder Berlin, Nordrhein-Westfalen und Bayern wurden aufgefordert, der Bildung einer Transfergesellschaft zuzustimmen.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) sicherte den mehr als 8000 Beschäftigten Unterstützung zu. Geld für die Transfergesellschaft müssten aber auch die Gläubiger der Air Berlin geben, machte Müller deutlich. Berlin werde sich mit den anderen Ländern und dem Bund beraten./bf/DP/men



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

17:06 Uhr ROUNDUP: Weiter Suche nach Niki-Investor - Lauda attackiert Lufthansa
13:43 Uhr Kundenärger wegen teurer Flugtickets - mehr Fahrgäste bei der Bahn
15.12.17 ROUNDUP 2: Nach Airline-Pleite: Käufer für österreichische Niki wird gesucht
15.12.17 ROUNDUP/Nach Airline-Pleite: Käufer für österreichische Niki wird gesucht
15.12.17 Airlines: Keine genauen Zahlen zu Niki-Rückholaktionen
15.12.17 Insolvenzverwalter sucht weiter Investor für Niki
15.12.17 ROUNDUP: Lauda sieht höhere Chancen' für Niki-Übernahme - Treffen in Frankfurt
15.12.17 Niki-Pleite: Lindner kritisiert Merkel wegen Kredits für Air Berlin
14.12.17 Lauda sieht 'wachsende Chancen' für Niki-Übernahme
14.12.17 GESAMT-ROUNDUP 2: Gestrandete Niki-Fluggäste sollen schnell zurück
14.12.17 Insolvenzverwalter: Fast alle Niki-Passagiere erhalten Geld zurück
14.12.17 Zypries kritisiert Scheitern der Niki-Übernahme durch Lufthansa
14.12.17 Thomas-Cook-Tochter Condor nimmt Niki erneut ins Visier
14.12.17 GESAMT-ROUNDUP: Gestrandete Niki-Fluggäste sollen schnell zurück
14.12.17 ROUNDUP: Niki-Pleite kostet Tui 20 Millionen Euro
14.12.17 Österreichs Regierung denkt über Finanzhilfen für Niki nach
14.12.17 EU-Wettbewerbskommissarin: Lufthansa-Zusagen waren nicht ausreichend
14.12.17 Verbraucherzentralen für besseren Insolvenzschutz für Passagiere
14.12.17 ROUNDUP: Ferienflieger Tuifly legt Sonderflüge für Niki-Kunden auf
14.12.17 Ifo-Chef Fuest: Staatskredit an Air Berlin war 'nicht akzeptabel'
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 47

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Aktie bricht nach Apple-Gerüchten ein!
  • Kurserholung im Fokus!
  • Was kommt als Nächstes?
Nachrichtensuche

Dividenden Dax-Aktien 2017

Name: Adidas

Dividende pro Aktie: 2,00 Euro

Dividenden-Rendite: 1,3%

 

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend

Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Unsere Einstiegs-Strategie: Nicht jeder Tag ist Kauftag. Die Gewinn-Chancen der Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief lassen sich durch die Wahl des richtigen Einstiegszeitpunkts nochmals erheblich verbessern. Dafür bedarf es keinen hellseherischen Fähigkeiten, sondern es gilt, Kauf- und Nachkaufsignale mit Ruhe und Disziplin zu beachten.