Transocean Q3'2010 unter den Erwartungen

Freitag, 05.11.10 11:11
Transocean Q3'2010 unter den Erwartungen
Bildquelle: iStock by Getty Images

Zürich (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von Vontobel Research, Fabian Haecki, stuft in der aktuellen Ausgabe von "Vontobel Morning Focus" die Transocean-Aktie (ISIN Transocean/KYG900781090'>KYG900781090/ WKN 886661) mit "hold" ein. Das von Transocean gestern veröffentlichte 3Q 10-Ergebnis habe unter den Schätzungen der Analysten und den Konsensschätzungen gelegen. Angesichts der schwierigen Marktsituation im Golf von Mexiko könne man es jedoch als durchaus solide bezeichnen. Sie würden ihre Umsatzschätzung für die Jahre 10E/11E/12E um ca. 1,5% und ihre Reingewinnprognose um 7%, 4% bzw.1% zurücknehmen.Die Tagesraten für Ultra-Deepwater würden auf hohem Niveau stabil bleiben, obwohl sie von den niedrigeren Sonder-Stand-by-Raten während des GvM Moratoriums beeinflusst worden seien. Die Ausschreibung von Petrobras (ISIN US71654V1017/ WKN 615375) über 28 Plattformen verzögere sich weiter, sobald jedoch neue Plattformen unter Kontrakt genommen würden, sollte sich dies positiv auf die Offshore-Bohrindustrie auswirken. Der Markt für normale Hubbohrinseln sei stabil geblieben, sei aber angesichts der weltweiten Kapazitätsauslastung im Bereich von 70% gedämpft. Eine Reihe von Neubauten würden die Überkapazität weiter aufrechterhalten.Das Risiko von Rechtsstreitigkeiten in Zusammenhang mit dem Deepwater Horizon Unfall habe aufgrund der Vermutung etwas abgenommen, dass einer der Hauptgründe für die Katastrophe, fehlerhafte, von Halliburton (ISIN US4062161017/ WKN 853986) durchgeführte und von BP genehmigte Zementierungsarbeiten seien.Die Tages- und Auslastungsraten hätten sich im Offshore Bohrinselsegment etwas stabilisiert und die Chancen für eine zunehmende Marktdynamik im Jahr 2011 stünden gut, falls sich die Ölpreise weiter nach oben entwickeln würden. Die Analysten sähen in den künftigen Aktivitäten von Petrobras den wichtigsten, potenziellen Auslöser bei Anbietern von Tiefseebohrinseln.Die Analysten von Vontobel Research stufen die Transocean-Aktie mit "hold" ein. Sie heben ihr Kursziel aufgrund des etwas niedrigeren Risikos von Rechtsstreitigkeiten in Zusammenhang mit dem Deepwater Horizon Unfall von CHF 65,00 auf CHF 70,00 an. (Analyse vom 05.11.2010) (05.11.2010/ac/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Präsident Bill Clinton wird Hauptredner des Weltgipfels für Patientensicherheit, Wissenschaft und Technologie im Jahr 2020 sein

IRVINE, Kalifornien – Präsident Bill Clinton, der 42. Präsident der Vereinigten Staaten, wird die Abschlussrede des 2020 Weltgipfels für Patientensicherheit, Wissenschaft und Technologie ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14766

Titel aus dieser Meldung

Datum :
23.01.20
21,02 EUR
-2,82 %
Datum :
23.01.20
12,50 EUR
-0,79 %
Datum :
28.06.19
5,60 EUR
0,00 %

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Jetzt rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien gewettet, und natürlich gehört auch der obligatorische Meistertipp zum Auftakt jeder Bundesliga-Saison dazu.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr