Trendbrief: Abwärtsdynamik vorerst ausgebremst

Donnerstag, 16.05.19 16:00
Trendbrief: Abwärtsdynamik vorerst ausgebremst
Bildquelle: Eigenes Bildmaterial/Fotolia
(Trendbrief) - Die zurückliegende Handelswoche wurde durch ein deutliches Anziehen der Volatilität geprägt. Die Kursausschläge waren dabei auf beiden Seiten beachtlich, wobei jedoch die Abwärtsbewegungen überwogen. Dabei haben unsere 14 Hauptbarometer im Durchschnitt 1,4% an Wert verloren. Immerhin konnten mit dem gestrigen Tag vorerst wichtige Unterstützungen verteidigt werden. Konkret:
 
Sowohl die deutschen als auch die amerikanischen Barometer waren bis gestern Nachmittag zum zweiten Mal in dieser Woche gefährlich nahe an trendentscheidenden Unterstützungen angelangt. Doch dann kam Hilfe von einer Seite, von der es die Anleger am allerwenigsten erwartet hätten. Denn US-Präsident Trump ließ verkünden, dass die Zollerhöhung auf europäische Autoimporte um bis zu sechs Monate aufgeschoben werden sollen. Innerhalb weniger Minuten reagierten die führenden globalen Aktienindizes mit Kurssteigerungen von bis zu 2%.
 
 
An der amerikanischen Börse ziehen immer dunklere Wolken auf. Die hohe Aufwärtsdynamik der ersten vier Monate des Börsenjahres 2019 ist verflogen. Zum Wochenbeginn rutschte der Dow Jones sogar erstmals seit Januar wieder unter die 200-Tage-Linie. Die anschließende Erholung kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass die führenden US-Barometer angeschlagen sind. Seit Anfang Mai gaben Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq 100 jeweils etwas mehr als 3% nach. Damit gehören die Kursgewinne vom April bereits wieder der Geschichte an. Neue Aufwärtsdynamik könnte allenfalls durch eine Einigung im Handelsstreit zwischen Amerika und China entstehen. Bei der Sprunghaftigkeit des US-Präsidenten kann auch das jederzeit passieren!
 
Die Aktienmärkte befinden sich weltweit unverändert im Korrekturmodus. Dabei zeigen die langfristigen Trendpfeile allerdings überwiegend noch nach oben. Daher besteht für uns derzeit noch kein Anlass, an unserer bullish ausgerichteten Strategie Anpassungen vorzunehmen. Wie schnell sich die Lage zum Positiven ändern kann, hat der gestrige Nachmittag gezeigt. Für eine Fortsetzung der primären Aufwärtstrends ist jedoch eine Einigung im amerikanisch-chinesischen Handelsstreit unabdingbar!

Dies ist ein Auszug der großen, wöchentlichen Trend-Analyse aus dem Trendbrief. Wenn Sie die komplette Analyse lesen möchten, klicken Sie hier ...



Quelle: Trendbrief


News und Analysen

Secure-D entlarvt verdächtige Android-App mit 500 Millionen Downloads

LONDON – Upstream, ein führendes Unternehmen für mobile Technologien, hat heute publik gemacht, dass die beliebte Android-Anwendung VidMate verdächtige ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 11345