Trendbrief: Die Rallye könnte bereits wieder vorbei sein

Donnerstag, 13.06.19 16:00
Trendbrief: Die Rallye könnte bereits wieder vorbei sein
Bildquelle: Eigenes Bildmaterial/Fotolia
(Trendbrief) - Seit der vergangenen Trendbrief-Ausgabe haben unsere 14 Leitbarometer im Durchschnitt um 1,6% zugelegt. Dabei war das US-Technologiebarometer Nasdaq 100 mit einem Kursaufschlag von 3,5% ganz eindeutig der Top-Gewinner. Dahinter folgte mit einem Plus von 2,1% der eher defensiv ausgerichtete Schweizer Leitindex SMI. Die deutschen Indizes legten jeweils etwa 1% zu. Als einziger Index verbuchte der indische DBIX ein Minus in Höhe von 0,7%. Damit hat sich das technische Bild innerhalb kürzester Zeit erheblich aufgehellt. Konkret:
 
Parallel zu den steigenden Kursen hat sich auch die Marktbreite deutlich von 50% auf 80% nach oben geschraubt. Dabei beträgt der mittlere Abstand der Indizes zu ihren jeweiligen 200-Tage-Linien derzeit solide 3,3%. Aktuell befinden sich mit dem ATX und dem Nikkei lediglich zwei Barometer unterhalb ihres GD200. Dagegen ist die kurzfristige Situation aufgrund der extrem hohen Aufwärtsdynamik inzwischen bereits wieder überhitzt, da derzeit alle Indizes über dem GD20 notieren. In der Vergangenheit war dies stets ein Warnzeichen für eine unmittelbar bevorstehende Konsolidierung.
 
 
Nach der Rallye in der vergangenen Woche haben die US-Aktienmärkte seit Dienstag in den Konsolidierungsmodus geschaltet. Frische Impuls dürfte es frühestens am nächsten Mittwoch geben. Dann wird die US-Notenbank Fed auf ihrer turnusmässigen Sitzung eine Zinsentscheidung bekanntgeben. Sollte die Zentralbank die Zinsen nicht senken, dann könnte dies zu einem erneuten Kursrutsch führen. Aufgrund der sprunghaften Politik sowohl des US-Präsidenten als auch der Notenbank dürfte die Volatilität in den nächsten Wochen hoch bleiben. Klare – und vor allem länger anhaltende – Trends sind daher nicht zu erwarten. Wir bleiben deshalb vorerst weiter an der Seitenlinie!
 
Nach der fulminanten Rallye seit Beginn der vergangenen Woche – insbesondere an den US-Börsen – sind die führenden Barometer seit Dienstagnachmittag in den Konsolidierungsmodus übergegangen. Ob es sich dabei lediglich um eine kleine Verschnaufpause vor einem Angriff auf die nächsten Widerstände handelt, steht derzeit noch nicht fest. Immerhin gibt es bislang im Handelsstreit zwischen Amerika und China keine Fortschritte. Sollten die US-Indizes jedoch auf neue Allzeithochs vordringen, dann wäre das ein sehr bullishes Zeichen. Bis es soweit ist, halten wir uns mit Neu-Engagements im Bereich der US-Barometer zurück.

Dies ist ein Auszug der großen, wöchentlichen Trend-Analyse aus dem Trendbrief. Wenn Sie die komplette Analyse lesen möchten, klicken Sie hier ...



Quelle: Trendbrief


News und Analysen

OTS: Interhyp AG / Geld vom Staat für fast 100 Maßnahmen rund ums Haus / ...

Geld vom Staat für fast 100 Maßnahmen rund ums Haus / Energieeffizienz, Wohnkomfort oder Einbruchschutz - KfW-Mittel vor Umbau in Betracht ziehen / Online-Überblick in interaktiver Grafik ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 11433