Turbo Call-Optionsschein auf Hypoport: Mutige Anleger steigen ein! Optionsscheineanalyse

Donnerstag, 18.03.21 11:00
Kursticker auf einer digitalen Anzeige.
Bildquelle: pixabay
Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Turbo Call-Optionsschein (Open End) (ISIN DE000DFG7PU3 / WKN DFG7PU) der DZ BANK auf die Aktie von Hypoport (ISIN DE0005493365 / WKN 549336) vor.

Wie sich die Bilder gleichen würden: Rund um die Veröffentlichung der Hypoport-Zahlen zu den ersten neun Monaten 2020 hätten sich die Anleger enttäuscht gezeigt. Gegenüber dem Rekordhoch bei 580 Euro sei es um mehr als 25 Prozent nach unten gegangen. Für Unterstützung habe dann aber die 200-Tage-Linie gesorgt, die damals bei knapp 400 Euro gelegen habe. Ausgehend von diesem Niveau habe sich der Titel auf den neuen Rekordwert von 616 Euro nach oben gehangelt. Nun sei die Notiz erneut auf gut 400 Euro abgestürzt.

Auslöser seien die Zahlen für das gesamte Geschäftsjahr 2020 gewesen. Die Hypoport-Gruppe habe den Umsatz um 15 Prozent ausgebaut. Das operative Ergebnis (EBIT) des Vermittlers von Krediten und Versicherungen sei wegen hoher Investitionen in die operativen Geschäftsmodelle der einzelnen Hypoport-Segmente, übergeordneter Zukunftsinvestitionen auf Ebene der Holding sowie dem Wegfall des Projektgeschäfts jedoch nur 10 Prozent gestiegen und sei damit im unteren Bereich der Zielspanne geblieben.

Schwach auch der Ausblick: Der Umsatz solle von knapp 388 Mio. Euro zwar auf 430 Mio. bis 460 Mio. Euro steigen. Und beim EBIT stehe ein Plus von 36,2 Mio. auf 40 Mio. bis 45 Mio. Euro auf dem Plan. Analysten hätten mehr erwartet. Die langfristigen Perspektiven würden aber stimmen: CEO Roland Slabke wolle das dynamische Geschäftswachstum "für viele weitere Jahre fortsetzen". Und das sei auch realistisch, schließlich würden sich im Hypoport-Firmennetz Unternehmen tummeln, die digitale Lösungen für die Kreditwirtschaft, den Wohnungsmarkt und für Versicherungen anbieten würden.

Insofern dürfte sich auf dem ermäßigten Niveau für langfristig orientierte Anleger einmal mehr der Einstieg lohnen - gehebelt mit dem Turbo der DZ BANK, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 10/2021) (18.03.2021/oc/a/nw)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: aktiencheck


Titel aus dieser Meldung

Datum :
12.05.21
442,00 EUR
1,01 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr