Veolia Environnement Aktie
WKN: 501451 ISIN: FR0000124141
aktueller Kurs:
23,29 EUR
Veränderung:
0,19 EUR
Veränderung in %:
0,80 %
weitere Analysen einblenden

Turbo Long-Zertifikat auf Veolia Environnement: Wird das etwa ein Boden? - Zertifikateanalyse

Dienstag, 21.08.18 15:42
Turbo Long-Zertifikat auf Veolia Environnement: Wird das etwa ein Boden? - Zertifikateanalyse
Bildquelle: iStock by Getty Images
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Turbo Long-Zertifikat (ISIN DE000CQ90ZN8 / WKN CQ90ZN) von der Citigroup auf die Veolia Environnement-Aktie (ISIN FR0000124141 / WKN 501451) vor.

Veolia Environnement scheine sich im Bereich der Kursmarke von 18,00 Euro zu stabilisieren und habe im heutigen Handel einen ersten wichtigen Aufwärtsimpuls setzen können. Daraus könnte nun ein tragfähiger Boden entstehen, obwohl der übergeordnete Abwärtstrendkanal noch intakt sei.

Die Veolia Environnement S.A. sei eine Unternehmensgruppe, die im Bereich Umweltdienstleistungen international tätig sei. Die Geschäftsaktivitäten würden sich vorwiegend in der Wasser- und Abwasserwirtschaft erstrecken, aber auch bei der Abfallentsorgung und beim Energieservice. Wie so viele anderen Aktien stecke auch dieses Wertpapier seit Jahresbeginn in einem Abwärtstrend fest und habe von 22,22 Euro auf ein Verlaufstief von 17,91 Euro zurückgesetzt. An dieser Stelle versuche das Papier nun aber einen Boden aufzubauen und könnte mit dem heutigen Kurssprung von über 2,3 Prozent noch in dieser Woche erfolgreich sein. Kleinere Long-Positionen könnten bereits jetzt schon eingegangen werden.

Ausgehend von einem tragfähigen Boden im Bereich von rund 18,00 Euro seien erste Kursgewinne bis an den gleitenden Durchschnitt EMA 50 bei aktuell 18,87 Euro anzunehmen. Darüber könnte das Wertpapier von Veolia sogar in den Bereich der 200-Tage-Durchschnittslinie sowie des übergeordneten Abwärtstrendkanals um 19,35 Euro vordringen. Über ein kurzfristiges Investment beispielshalber in das bis Dezember laufende Turbo Long-Zertifikat könnten so bis zu 75 Prozent Rendite herausspringen.

Solange die Vorwochentiefs bei 17,91 Euro unangetastet bleiben würden, sei tendenziell mit einer leichten Aufwärtsbewegung innerhalb des übergeordneten Abwärtstrendkanals zu rechnen. Sollte dieses Niveau jedoch per Tagesschlusskurs auf der Unterseite verlassen werden, dürften sich Bären wieder durchsetzen und Abgaben auf 16,85 Euro hervorrufen. Damit würde im Übrigen eine der zahlreichen Kurslücken aus Anfang 2017 geschlossen werden.

Über das recht hoch gehebelte (15,38) und bis Dezember laufende Turbo Long-Zertifikat könnten Investoren bei einem Test der übergeordneten Trendlinie um 19,35 Euro eine schnelle Rendite von 75 Prozent erzielen. Voraussetzung hierfür sei jedoch eine gleichbleibende Aufwärtsdynamik sowie keine Rücksetzer mehr unter 17,91 Euro. Letzteres Niveau diene übrigens für die Exit-Strategie. Besonders hervorzuheben bleibe das sehr günstige Chancen/Risiko-Verhältnis (CRV) und die kurze Anlagedauer. (21.08.2018/zc/a/a)



Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Heute im Fokus: Veolia Environnement-Aktie

An der Börse legten Veolia Environnement-Papiere seit 2009 per saldo um +3,5% zu, was einer Performance von im Mittel +0,3% pro Jahr entspricht. Ein Investment ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 |

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • +457% seit Aktienbrief-Erstempfehlung!
  • Gegessen und getrunken wird immer!
  • Jetzt kostenlose Analyse sichern!

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr