Turbo Long auf Hapag-Lloyd: Die Frachtpreisrally hat der Aktie kräftig eingeheizt - Optionsscheineanalyse

Donnerstag, 21.01.21 11:00
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Turbo Long (ISIN DE000MA4HPK7 / WKN MA4HPK) von Morgan Stanley auf die Hapag-Lloyd-Aktie (ISIN DE000HLAG475 / WKN HLAG47) vor.

Die Aktie von Hapag-Lloyd habe derzeit einen Lauf. Anfang Oktober habe das Papier noch rund 45 Euro gekostet, heute müsse man knapp 108 Euro hinblättern. Warum? Ganz einfach: Die Transport-Nachfrage sei in den vergangenen Monaten regelrecht explodiert - "weil die Leute mehr Sachen kaufen, wenn sie nicht in Urlaub gehen oder ins Restaurant", so Reederei-Chef Rolf Habben Jansen gegenüber n-tv. Derzeit sei die Nachfrage nach Container-Kapazitäten bis zu dreimal so groß wie das Angebot, was Transporte teurer mache. "Dadurch gehen natürlich die Preise hoch." Der Konzern habe deshalb seit Oktober zweimal seine Jahresziele angehoben - und erwarte nun ein EBITDA zwischen 2,4 und 2,6 Mrd. Euro sowie ein EBIT in einer Bandbreite von 1,25 bis 1,35 Mrd. Euro. Im Sommer habe die Prognose noch bei 1,7 bis 2,2 bzw. 0,5 bis 1,0 Mrd. Euro gelegen.

Auch 2021 dürfte für die Reederei ein gutes Jahr werden. Denn ein Nachlassen der rasanten Frachtpreisrally sei nicht in Sicht, da seien sich die Experten einig. Deutsche Bank-Analyst Andy Chu halte es deswegen für sehr wahrscheinlich, dass die Markterwartungen für 2021 viel zu konservativ seien und habe daher kurzerhand das Kursziel für Hapag-Lloyd von 70 auf 128 Euro angehoben und die Einstufung auf "buy" belassen. Damit traue Chu den Papieren trotz der Rally in den vergangenen Monaten einen weiteren Anstieg um knapp 19 Prozent zu.

Wie man daraus rund 50 Prozent machen kann, zeigt ein endlos laufender Turbo Long von Morgan Stanley mit K.o.-Barriere bei 75,12 Euro (Abstand: 30,3 Prozent), so die Experten vom "ZertifikateJournal". Zur Absicherung der Position biete sich ein Stopp-Loss knapp unterhalb des derzeit bei 90 Euro laufenden Aufwärtstrends an. (Ausgabe 02/2021) (21.01.2021/oc/a/nw)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: aktiencheck




Heute im Fokus

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben!
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
Das turbulente Börsenjahr 2020 ist Geschichte! Doch welche Aktien sollten Sie 2021 im Depot haben?...

News und Analysen

Aktie der Woche: Offensiver Parade-Champion mit Verdreifachungspotenzial!

Der boerse.de-Aktienbrief empfiehlt in seiner aktuellen Ausgabe einen offensiven Parade-Champion als Aktie der Woche. Auf Sicht der kommenden fünf Jahre besteht hier theoretisch Verdreifachungspotenzial. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 16176 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
06.03.21
118,30 EUR
0,00 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr