Turbo auf FinTech Group: Mit guten Nachrichten im Rücken setzt die Aktie zu einer Gegenbewegung an - Zertifikateanalyse

Donnerstag, 10.01.19 10:15
Turbo auf FinTech Group: Mit guten Nachrichten im Rücken setzt die Aktie zu einer Gegenbewegung an - Zertifikateanalyse
Bildquelle: fotolia.com
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe ein Turbo-Zertifikat (ISIN DE000LS4S7N7 / WKN LS4S7N) von Lang & Schwarz auf die Aktie der FinTech Group (ISIN DE000FTG1111 / WKN FTG111) vor.

Die Aktie der Fintech Group gehöre zu den großen Verlierern des Jahres 2018. Kurz vor Silvester seien die Papiere mit 16,96 Euro aus dem Handel gegangen - ein Minus von 44,6 Prozent. Zwischenzeitlich sei es sogar bis auf fast 15 Euro nach unten gegangen. Im neuen Jahr habe der Titel dann aber zu einer Aufholjagd angesetzt. Gegenüber dem Dezember-Tief sei es in der Spitze um rund 21 Prozent nach oben gegangen. Unterstützt worden sei die Erholungsrally von guten Nachrichten. Demnach erwarte der Vorstand für das neue Jahr eine Umsatzsteigerung auf mehr als 138 Mio. Euro. Zum Vergleich: 2018 sollten letzten Angaben zufolge rund 120 Mio. Euro durch die Bücher gehen. Bereinigt um die Wachstumsinvestitionen für das Expansionsprogramm "flatex goes Europe" solle die operative Marge (EBITDA) bei mindestens 34 Prozent liegen. Inklusive der geplanten zweistelligen Millionen-Investitionen erwarte der Finanzdienstleister eine EBITDA-Marge von mindestens 27 Prozent.

Im Zuge der Expansion solle vor allem in die Internationalisierung der Online-Brokerage-Plattform Flatex investiert werden. Dabei stünden zunächst die Niederlande auf der Agenda. Weitere europäische Länder sollten noch 2019 folgen. Zudem stehe der Konzern kurz davor, "langjährige profitable Deals zu verkünden", habe CEO Frank Niehage kurz vor dem Jahreswechsel durchblicken lassen. Bereits wenige Tage später sei es soweit gewesen: FinTech Group und Goldman Sachs würden ihre Partnerschaft bei Exchange Traded Products (ETP) vertiefen. Im Rahmen eines Fünfjahresvertrags würden die Amerikaner zukünftiger Platinum-Partner von Flatex.

Da weitere Nachrichten in dieser Art den Kurs beflügeln könnten, verspricht ein Turbo von Lang & Schwarz große Chancen, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 01/2019) (10.01.2019/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum

FRANKFURT (dpa-AFX) - Guten Morgen! Wir begrüßen Sie beim Nachrichtendienst von dpa-AFX.Den verantwortlichen Dienstleiter erreichen Sie unter folgender Telefonnummer:069/92022-425. Alle angegebenen ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 10209