UBS verkauft Fonds-Abwicklungssparte an Deutsche-Börse-Tochter Clearstream

Donnerstag, 29.02.20 04:28
UBS verkauft Fonds-Abwicklungssparte an Deutsche-Börse-Tochter Clearstream
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT/ZÜRICH (dpa-AFX) - Die Deutsche-Börse-Tochter Clearstream baut ihr Fondsgeschäft mit einer Übernahme in der Schweiz aus. Die Schweizer Großbank UBS will 51,2 Prozent an ihrer Sparte an Clearstream verkaufen. Dies teilte die UBS am Dienstag in Zürich mit. Nach dem Abschluss der Transaktion, der für die zweite Jahreshälfte geplant ist, soll das UBS-Fondcenter mit dem Clearstream Fund Desk zusammengelegt werden.

Dadurch entstehe eine global führende Fondsvertriebsplattform für Geschäftskunden mit einem verwalteten Vermögen von etwas 230 Milliarden Dollar, teilte die UBS am Dienstag mit.

Angaben zum Verkaufpreis machte die UBS nicht, gab aber an, dass der Verkauf den Gewinn nach Steuern um rund 600 Millionen Dollar steigern und das Kapital um zirka 400 Millionen Dollar stärken dürfte. Die Bank behält zunächst die restlichen 48,8 Prozent. Es soll aber eine Vereinbarung geben, die der Bank ermöglicht, diesen Anteil später an Clearstream zu verkaufen./zb/fba



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Fonds-Startseite

News und Analysen

DGAP-Stimmrechte: curasan AG (deutsch)

curasan AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung^ DGAP Stimmrechtsmitteilung: curasan AG curasan AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 12886

Titel aus dieser Meldung

Datum :
28.02.20
142,05 EUR
0,00 %
Datum :
28.02.20
9,93 EUR
-4,12 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr