US-Anleihen: Gewinne zum Start

Freitag, 20.05.22 15:30
News-Schriftzug auf schwarzem Hintergrund.
Bildquelle: pixabay
NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Freitag mit Kursgewinnen in den Handel gestartet. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg zu Handelsbeginn um 0,23 Prozent auf 119,98 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatsanleihen fiel im Gegenzug auf 2,82 Prozent. Sie lag damit etwas unterhalb ihres vor eineinhalb Wochen erreichten höchsten Standes seit Ende 2018 von 3,2 Prozent.

Nach dem Tech-Crash:
Bei diesen Aktien lohnt sich der Einstieg jetzt!


Als sicher empfundene Anlagen wie US-Staatspapiere waren etwas weniger stark gefragt, da die Stimmung an den Aktienbörsen freundlich war. Für Aufhellung sorgten sinkende längerfristige Kreditzinsen in China, von der sich Analysten eine Unterstützung des angeschlagenen Immobilienmarkts erhoffen. Die Analysten von Pantheon Macroeconomics sind jedoch skeptisch, da sie sich in geringeren Kurzfristzinsen mehr konjunkturelle Stützung versprochen hätten. Insbesondere die durch die strenge Corona-Politik belasteten Privathaushalte hätten davon profitiert, lautet ihr Argument.

Entscheidende Konjunkturdaten stehen vor dem Wochenende nicht auf dem Programm. Im Handelsverlauf will sich aber der Präsident der regionalen Fed von St. Louis, James Bullard, zu Wort melden. Dieser gilt als Vertreter einer besonders straffen Geldpolitik. Seine Äußerungen geben seit längerem nicht die Mehrheitsmeinung des geldpolitischen Ausschusses FOMC wieder./bgf/jsl/he



Quelle: dpa-AFX


GRATIS-Report:
Die besten Dividenden-Aktien Hier anfordern!


© 1994-2022 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr