Dow Jones
WKN: 969420 ISIN: US2605661048
aktueller Kurs:
25.892,00
Veränderung:
466,00
Veränderung in %:
1,83 %
weitere Analysen einblenden

US-Anleihen: Verluste angesichts der anziehenden Wall Street

Freitag, 18.01.19 21:22
US-Anleihen: Verluste angesichts der anziehenden Wall Street
Bildquelle: fotolia.com
NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Freitag nachgegeben. Die Hoffnung auf eine Entschärfung im Handelsstreit zwischen den USA und China sowie die weiter anziehende Wall Street hätten die Festverzinslichen belastet, hieß es von Marktbeobachtern.

Ein Bericht des "Wall Street Journal" vom Donnerstag sorgte bei Anlegern für anhaltende Risikofreude. Dort hieß es, die USA zögen eine Senkung der Strafzölle auf chinesische Waren in Erwägung. Obwohl der Bericht schnell durch das US-Finanzministerium dementiert wurde, hielten sich an der Börse Hoffnungen auf ein Ende des Handelsstreits zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt.

Dazu passte, dass die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Berufung auf informierte Kreise berichtete, dass die Führung in Peking einen Ausgleich in der Handelsbilanz zwischen der USA und China angeboten habe. Dieser solle durch jährlich steigende Importe von US-Waren erreicht werden.

Zweijährige Anleihen gaben um 3/32 Punkte auf 99 25/32 Punkte nach und rentierten mit 2,610 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 6/32 Punkte auf 100 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,615 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 8/32 Punkte auf 102 30/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,779 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren büßten 11/32 Punkte auf 105 15/32 Punkte ein. Sie rentierten mit 3,092 Prozent./la/he



Quelle: dpa


Hier geht's zur Indizes-Startseite

PS: Holen Sie sich noch heute den Gold-Spezialreport „Die Chance des Jahrzehnts!“ Darin finden Sie alle Fakten zum Gold-Comeback und erfahren, welche Goldminenaktien die größten Gewinnchancen eröffnen. Zum Gratis-Report...

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Aktien Frankfurt: Dax profitiert von Fortschritten in den Handelsgesprächen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Fortschritte in den US-chinesischen Handelsgesprächen haben den Dax am Freitagnachmittag vorangebracht. Zunächst hatte US-Finanzminister Steven Mnuchin getwittert, ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 348

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Wirecard-Aktie bricht erneut ein!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr