Marktübersicht

US-Anleihen geben nach - Starke Zahlen vom Arbeitsmarkt

Mittwoch, 24.11.21 15:45
Tafel mit Kursen
Bildquelle: fotolia.com
NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Mittwoch nach robusten Daten vom Arbeitsmarkt gefallen. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) sank um 0,13 Prozent auf 129,61 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere stieg im Gegenzug auf 1,679 Prozent.

Robuste Daten vom Arbeitsmarkt belasteten die Anleihen etwas. Die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sind auf den niedrigsten Stand seit dem Jahr 1969 gefallen. Sie sanken im Wochenvergleich um 71 000 auf 199 000, während Volkswirte nur einen leichten Rückgang erwartet hatten.

Die Daten könnten den Druck auf die US-Notenbank Fed erhöhen, rascher aus ihrer lockeren Geldpolitik auszusteigen. Der unerwartet starke Rückgang der Erstanträge könnte laut Experten aber auch dadurch erklärt werden, wie die Regierung die Rohdaten um saisonale Schwankungen bereinigt. So sind die Zahlen unbereinigt sogar gestiegen.

Eher enttäuschende Zahlen zu den Aufträgen für langlebige Güter bewegten den Markt kaum. Die US-Wirtschaft ist laut einer zweiten Schätzung im Sommer zudem im Rahmen der Erwartungen gewachsen. Im Handelsverlauf stehen noch eine Reihe weiterer Konjunkturdaten auf dem Kalender. Wegen des nationalen Feiertages "Thanksgiving" am Donnerstag wurden Konjunkturdaten vorgezogen. Darüber hinaus veröffentlicht die US-Notenbank Fed am Abend ihr Protokoll zur jüngsten Zinssitzung./jsl/bgf/he



Quelle: dpa-AFX


© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr