US-Anleihen geben wieder nach

Dienstag, 29.11.22 21:03
Kursticker auf einer digitalen Anzeige.
Bildquelle: pixabay
NEW YORK (dpa-AFX) - Nach leichten Gewinnen zum Handelsauftakt haben die US-Staatsanleihen am Dienstag ins Minus gedreht. Zuletzt verlor der Terminkontrakt für zehnjährige Anleihen (T-Note-Future) 0,26 Prozent auf 112,62 Punkte. Zehnjährige Treasuries rentierten mit 3,76 Prozent.

GRATIS anfordern:
Börsenkalender 2023 als Wandposter!


Verkaufsdruck kam angesichts der etwas ruhigeren Lage in China auf. In den Tagen zuvor hatten Proteste gegen die strikte Corona-Politik der politischen Führung die Frage nach der Reaktion der kommunistischen Partei und den wirtschaftlichen Folgen aufgeworfen. Dass die Unsicherheit jetzt etwas zurückgeht, geht zu Lasten sicherer Anlagen wie US-Staatsanleihen.

Konjunkturdaten aus den USA wirkten sich nicht nachhaltig auf die Notierungen am US-Anleihemarkt aus. Die Stimmung der Verbraucher in den USA hat sich im November erneut eingetrübt. Das vom Marktforschungsinstitut Conference Board ermittelte Verbrauchervertrauen fiel auf den niedrigsten Stand seit Juli./bek/jha/



Quelle: dpa-AFX


Eine echte Pflichtlektüre: Der Leitfaden für Ihr Vermögen!
Jetzt kostenlos anfordern ...