US-Anleihen legen im frühen Handel zu

Dienstag, 24.05.22 15:33
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Dienstag im frühen Handel gestiegen. Marktbeobachter verwiesen auf eine allgemein trübe Stimmung an den Finanzmärkten und die Aussicht auf einen schwächeren Auftakt an der New Yorker Aktienbörse. Dies habe die Nachfrage nach festverzinslichen Papieren gestützt.

Nach dem Tech-Crash:
Bei diesen Aktien lohnt sich der Einstieg jetzt!


Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg im frühen Handel um 0,30 Prozent auf 119,94 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatsanleihen betrug 2,80 Prozent.

Im weiteren Handelsverlauf dürften die Anleger Aussagen von US-Notenbankchef Jerome Powell im Blick haben. Entscheidende Impulse durch Konjunkturdaten sind hingegen nicht zu erwarten. Es stehen im Handelsverlauf kaum wichtige Wirtschaftszahlen aus den USA auf dem Programm, an denen sich die Anleger orientieren könnten./jkr/bgf/ngu



Quelle: dpa-AFX


GRATIS-Report:
Die besten Dividenden-Aktien Hier anfordern!


© 1994-2022 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr