US-Anleihen überwiegend mit kleinen Verlusten

Donnerstag, 17.01.19 21:15
US-Anleihen überwiegend mit kleinen Verlusten
Bildquelle: iStock by Getty Images
NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Anleihen sind am Donnerstag im Handelsverlauf überwiegend leicht gesunken. Offensichtlich interessierten sich Marktteilnehmer mehr für als risikoreich eingestufte Anlagen, an der Wall Street legten die Aktienindizes etwas zu.

Konjunkturdaten aus den USA sorgten für wenig Impulse. Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe war in der vergangenen Woche überraschend etwas gesunken. Die Veränderungen hielten sich aber in Grenzen. Daten zum Geschäftsklima in der Region Philadelphia waren im Januar besser ausgefallen. Der Philly-Fed-Index kam jedoch von einem sehr geringen Niveau: Im Vormonat hatte er ein Zweijahrestief verzeichnet.

Zweijährige Anleihen verloren 2/32 Punkte auf 99 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,56 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 4/32 Punkte auf 100 8/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,57 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen rutschten um 6/32 Punkte auf 103 8/32 Punkte ab. Sie rentierten mit 2,74 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren notierten unverändert bei 105 29/32 Punkten. Sie rentierten mit 3,07 Prozent./he



Quelle: dpa


News und Analysen

Lenovo Data Center Group liefert breites Edge-Computing-Portfolio, erweitert Investitionen in IoT

RESEARCH TRIANGLE PARK, North Carolina – Nächste Woche auf dem MWC Barcelona wird die Lenovo Data Center Group (DCG) im Rahmen ihres IoT-Wachstumsplans in den nächsten ...weiterlesen

09:00 Uhr
boerse.de-Interview – „Bleiben Sie gelassen …“
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 10557