US-Finanzdienstleister FIS will Wirecard-Rivalen Worldpay übernehmen

Montag, 18.03.19 08:56
US-Finanzdienstleister FIS will Wirecard-Rivalen Worldpay übernehmen
Bildquelle: fotolia.com
JACKSONVILLE/CINCINATTI (dpa-AFX) - Der US-Finanzdienstleister FIS will den US-britischen Wirecard-Rivalen Worldpay übernehmen. Je Worldpay-Aktie will FIS 0,9287 eigene Aktien sowie 11 US-Dollar in bar bieten, wie die Unternehmen am Montag in Jacksonville (US-Bundesstaat Florida) mitteilten. Damit ist Worldpay den Angaben zufolge inklusive Schulden rund 43 Milliarden US-Dollar (38 Mrd Euro) wert. Worldpay hatte an der Börse zuletzt einen Marktwert von 23 Milliarden Pfund (27 Mrd Euro). "Größe macht den Unterschied in unserer sich rasant wandelnden Branche", sagte FIS-Chef Gary Norcross. Nach Zustimmung von Aktionären und Behörden rechnen die beiden Unternehmen mit einem Zusammenschluss im zweiten Halbjahr.

Erst Anfang 2018 hatte der US-Konzern Vantiv die Übernahme der früheren britischen Worldpay abgeschlossen und mit den Briten zur neuen Worldpay fusioniert. FIS ist Finanzdienstleister mit Zahlungsabwicklungssystemen und Software, Worldpay bietet vor allem Online-Zahlungssysteme an. Gemeinsam hätten die beiden Unternehmen 2018 einen Jahresumsatz von 12,3 Milliarden Dollar gehabt und ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 4,9 Milliarden Dollar erzielt. Gemeinsam wollen die Konzerne 500 Millionen Dollar an Umsatzsynergien heben, bei den Kosten sollen jährlich 400 Millionen Dollar gespart werden./men/mis



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 19.04.2019 - 18.15 Uhr

Verbot der Spekulation auf fallende Wirecard-Aktien beendetBONN - Die Finanzaufsicht Bafin hat ihre Vorsichtsmaßnahmen gegen zeitweilig befürchtete illegale Attacken von Börsenspekulanten auf ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 11179