US-Kernkraftwerk bei Harrisburg stellt Betrieb ein

Samstag, 21.09.19 14:59
US-Kernkraftwerk bei Harrisburg stellt Betrieb ein
Bildquelle: fotolia.com
HARRISBURG (dpa-AFX) - Rund 40 Jahre nach dem schweren Unglück in dem US-Atomkraftwerk Three Mile Island bei Harrisburg im Bundesstaat Pennsylvania hat die Anlage ihren Betrieb eingestellt. Wie der Betreiber Exelon am Freitag (Ortszeit) mitteilte, beginnt nun die Stilllegung des Reaktorblocks 1, der 1974 ans Netz gegangen war. Medienberichten zufolge wird der Rückbau des zuletzt defizitären Werks noch mehrere Jahrzehnte dauern und mehr als eine Milliarde Dollar kosten.

Das Unglück hatte sich am 28. März 1979 im Block 2 ereignet. Damals kam es zu einer teilweisen Kernschmelze, und es traten größere Mengen radioaktive Strahlung aus. Zu einer verheerenden Katastrophe kam es nicht. Etwa 140 000 Menschen flohen aber zeitweise aus der näheren Umgebung der Anlage. Three Mile Island war der erste Atomunfall, der weltweit Aufmerksamkeit erregte. Als Ursache wurden damals unter anderem menschliches und technisches Versagen genannt. Block 2 wurde stillgelegt und versiegelt. Er soll von 2041 an abgebaut werden./jv/DP/zb



Quelle: dpa-AFX


News und Analysen

EURid führt neue Zulassungskriterien ein

BRÜSSEL – Die Top-Level-Domain .eu ist die achtgrößte Ländercode-Erweiterung im Internet und im Oktober 2019 hatten wir über 3,6 Millionen Anmeldungen in ganz Europa. Seit ihrer Einführung ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13210

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Neue Vorwürfe der Financial Times!
  • Erneuter Kurseinbruch!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr