US-Produktivität wächst geringer als erwartet

Donnerstag, 04.02.10 14:54
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com

Washington (aktiencheck.de AG) - Die US-Produktivität hat sich im vierten Quartal 2009 weniger als erwartet erhöht. Dies teilte das US-Arbeitsministerium in Washington am Donnerstag mit. Demnach wuchs die Produktivität außerhalb der Landwirtschaft gegenüber dem Vorquartal um 6,2 Prozent an. Volkswirte hatten im Vorfeld einen Anstieg um 6,5 Prozent prognostiziert, nachdem im dritten Quartal ein Plus von 7,2 Prozent ausgewiesen worden war. Die Lohnstückkosten schrumpfen im Vorquartalsvergleich um 4,4 Prozent, nach einem Rückgang des Lohnniveaus um 2,5 Prozent im dritten Quartal. Die Produktivitätssteigerung ist für den Wohlstand einer Volkswirtschaft von großer Bedeutung, da sie einen Maßstab für Lohn- und Gehaltserhöhungen darstellt. (04.02.2010/ac/n/m)



Quelle: ac


News und Analysen

VIRUS/ROUNDUP: Kommunalwahlen trotz Corona? Spitzenverbände sorgen sich

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Auch bei den Kommunalwahlen am 13. September könnte wegen der Corona-Pandemie alles anders als geplant laufen - falls in diesem Jahr überhaupt die Stimmen für Bürgermeister, ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13418 ►

Im Fokus

Aktueller Chart
  • "Corona-Rabatt" nutzen?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt noch ein Schnäppchen?

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr