US-Waffenhersteller Colt beendet Produktion von Sportgewehren

Freitag, 20.09.19 11:47
US-Waffenhersteller Colt beendet Produktion von Sportgewehren
Bildquelle: iStock by Getty Images
WEST HARTFORD (dpa-AFX) - Der US-Waffenhersteller Colt will vorerst keine Sportgewehre mehr produzieren. Zur Begründung nannte Firmenchef Dennis Veilleux am Donnerstag (Ortszeit) eine Übersättigung des Marktes. Dennoch stehe das Unternehmen weiter hinter dem Zweiten Zusatzartikel (Second Amendment) der US-Verfassung, in dem das Recht auf Waffenbesitz festgelegt ist, bekräftigte Veilleux in seiner Mitteilung. Das Geschäft mit Pistolen und Revolvern werde weiter ausgebaut, hieß es. Von der Einstellung betroffen sind unter anderem halbautomatische Waffen der AR-15-Serie für den zivilen Gebrauch. Deren Verkauf ist in den USA besonders umstritten, weil sie bei Massakern mit etlichen Todesopfern wie etwa in Parkland (2018) oder Orlando (2016) eingesetzt wurden./gma/DP/zb



Quelle: dpa-AFX


News und Analysen

Colgate-Palmolive Webcasts 2019 Third Quarter Earnings Conference Call November 1, 2019 – 11:00 a.m. ET

NEW YORK – Colgate-Palmolive Company (NYSE:CL) will provide a live webcast of its 2019 third quarter earnings conference call on Friday, November 1, 2019, at 11:00 a.m. ET. The call will ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13184

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Neue Vorwürfe der Financial Times!
  • Erneuter Kurseinbruch!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Jetzt rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien gewettet, und natürlich gehört auch der obligatorische Meistertipp zum Auftakt jeder Bundesliga-Saison dazu.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr