US-Wirtschaftsbosse dringen auf Übergabe der Amtsgeschäfte an Biden

Dienstag, 24.11.20 05:21
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
NEW YORK (dpa-AFX) - Angesichts der anhaltenden Blockade bei der Übergabe der Regierungsgeschäfte an Wahlsieger Joe Biden erhöhen New Yorker Wirtschaftsbosse den Druck auf US-Präsident Donald Trump. "Mit jedem Tag, an dem sich ein geordneter Übergangsprozess des Präsidenten verzögert, wird unsere Demokratie in den Augen unserer eigenen Bürger schwächer und die Kraft der Nation auf der globalen Bühne nimmt ab", schrieben über 160 Geschäftsführer großer Firmen der US-Ostküstenmetropole am Montag in einem offenen Brief. Darunter waren unter anderen die Geschäftsführer von Mastercard , Visa , Goldman Sachs und Met Life.

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben ...

Die Firmen wollen damit auf die Trump-Regierung einwirken, die Bidens klaren Wahlsieg unter Verweis auf völlig unbelegte Betrugsvorwürfe nicht anerkennen will. "Als wirtschaftliche und gesellschaftliche Anführer, die die politische Vielfalt des Landes widerspiegeln, fordern wir die Achtung des demokratischen Prozesses und die einheitliche Unterstützung unserer ordnungsgemäß gewählten Führung", hieß es weiter. Die "Washington Post" wies darauf hin, dass zu den Unterzeichnern auch Großspender der republikanischen Partei gehörten.

Bemerkenswert war zudem, dass sich der prominente Trump-Unterstützer und Blackstone -Chef Steve Schwarzman separat gegenüber der Plattform "Axios" zu Wort meldete, Biden als Wahlsieger anerkannte und die Regierung indirekt dazu aufforderte, den Prozess der Übergabe der Amtsgeschäfte einzuleiten. Biden soll am 20. Januar vereidigt werden. Eine reibungslose Übergabe der Amtsgeschäfte gilt als extrem wichtig für die Handlungsfähigkeit der US-Regierung./scb/DP/zb



Quelle: dpa-AFX




Heute im Fokus

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben!
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
Das turbulente Börsenjahr 2020 ist Geschichte! Doch welche Aktien sollten Sie 2021 im Depot haben?...

News und Analysen

Corona im Griff: China legt Wachstumszahlen für 2020 vor

PEKING (dpa-AFX) - China legt am Montag die Zahlen für das Wachstum seiner Wirtschaft im abgelaufenen Jahr vor. Da das bevölkerungsreichste Land der Erde das Coronavirus seit dem Sommer weitestgehend ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15643 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
15.01.21
247,80 EUR
-1,92 %
Datum :
15.01.21
268,45 EUR
-3,45 %
Datum :
15.01.21
167,42 EUR
-1,33 %
Datum :
15.01.21
52,20 EUR
0,00 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr