USA: Rohölvorräte steigen mit Rekordtempo

Mittwoch, 03.03.21 17:46
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
WASHINGTON (dpa-AFX) - In den USA sind die Lagerbestände an Rohöl mit Rekordtempo gestiegen. Die Vorräte legten um 21,6 Millionen Barrel auf 484,6 Millionen Barrel zu, wie das US-Energieministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Dies ist der stärkste Anstieg seit Beginn der Erhebung im Jahr 1982. Analysten wurden überrascht. Sie hatten mit einem Rückgang um 1,3 Millionen Barrel gerechnet.

Die Benzinbestände fielen hingegen um 13,6 Millionen Barrel auf 243,5 Millionen Barrel. Die Vorräte an Destillaten (Heizöl, Diesel) sanken um 9,7 Millionen auf 142,9 Millionen Barrel. Die Ölproduktion stieg um um 0,3 Millionen auf 10,0 Millionen Barrel pro Tag. Zuletzt hatte ein starker Wintereinbruch in Teilen der Vereinigten Staaten die Produktion behindert.

Der harte Frost in Teilen der USA hatte zuletzt einen Großteil des Raffineriesektors ausgeschaltet. Die Rohölproduktion hat seitdem aber rasch wieder angezogen. Die Raffinerien sind allerdings meist noch geschlossen. Sie konnten also die gestiegene Rohölförderung nicht verarbeiten. Daher stiegen die Rohöllagerbestände, während die Bestände an Benzin und Destillaten sanken.

Die Daten im Überblick:

^ Aktuell Vorwoche

Rohöllagerbestände 484,6 463,0

Benzinlagerbestände 243,5 257,1

Destillatebestände 143,0 152,7°

(in Mio Barrel)

Hinweis: Abweichungen aufgrund von Rundungen möglich.

/jsl/men



Quelle: dpa-AFX


Titel aus dieser Meldung

Datum :
20.04.21
67,87 USD
1,07 %
Datum :
20.04.21
64,22 USD
1,09 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr