USA: Venezolanisches Kampfflugzeug bringt US-Militärflieger in Gefahr

Sonntag, 21.07.19 20:06
USA: Venezolanisches Kampfflugzeug bringt US-Militärflieger in Gefahr
Bildquelle: fotolia.com
WASHINGTON (dpa-AFX) - Ein venezolanisches Kampfflugzeug hat sich nach Angaben des US-Militärs einem amerikanischen Überwachungsflugzeug gefährlich genähert. Das "aggressive" Manöver im internationalen Luftraum über der Karibik am Freitag habe das US-Flugzeug vom Typ EP-3 und dessen Besatzung in Gefahr gebracht, erklärte das US-Militär am Sonntag über Twitter. Der US-Flieger habe sich auf einer international anerkannten und genehmigten Mission befunden.

Der Zwischenfall demonstriere das "rücksichtslose und verantwortungslose Verhalten" des venezolanischen Präsidenten Nicolás Maduro, erklärte das Militär.

Der Vorfall sei auch ein Beispiel für Russlands Unterstützung von Maduros "rechtswidrigem Regime", hieß es weiter. Bei dem venezolanischen Kampfflugzeug handelte es sich demnach um eine Maschine russischer Bauart vom Typ Su-30. Das US-Militär veröffentlichte Fotos und Videos von dem Zwischenfall, machte jedoch zunächst keine genauen Angaben zum Ort des Geschehens./jbz/DP/he



Quelle: dpa


News und Analysen

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax dürfte zulegen - Investoren warten auf Fed-Chef

FRANKFURT (dpa-AFX) - Vor dem mit Spannung erwarteten Notenbanker-Treffen in Jackson Hole zeichnen sich für den deutschen Aktienmarkt am Freitagmorgen Gewinne ab. Der X-Dax als Indikator für ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 12318

Im Fokus

Aktueller Chart
  • US-Gericht hält Glyposat-Strafe für zu hoch!
  • -38% Kursverlust auf Jahressicht!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr