Umfrage: Bereitschaft zur Organspende gestiegen

Mittwoch, 16.09.20 12:44
News-Schriftzug auf schwarzem Hintergrund.
Bildquelle: pixabay
KÖLN (dpa-AFX) - Die Bereitschaft zur Organspende ist in Deutschland einer Umfrage zufolge gestiegen. Demnach haben sich 62 Prozent der in diesem Frühjahr Befragten entschieden, nach ihrem Tod Organe zu spenden - 2018 waren es erst 56 Prozent, wie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) am Mittwoch in Köln mitteilte. 44 Prozent haben ihre Entscheidung bereits im Organspendeausweis oder ihrer Patientenverfügung schriftlich festgehalten (2018: 39 Prozent).

Leicht rückläufig ist dagegen der Anteil der grundsätzlichen Befürworter: 82 Prozent der Befragten stehen demnach einer Organ- oder Gewebespende positiv gegenüber, 2018 waren es 84 Prozent.

Im Januar hatte der Bundestag das Gesetz zur Stärkung der Entscheidungsbereitschaft bei der Organspende verabschiedet. Es sieht unter anderem vor, dass Bürger beim Beantragen oder Verlängern eines Personalausweises Info-Material zum Thema bekommen./pa/DP/nas



Quelle: dpa-AFX




News und Analysen

Niederlande weiten Corona-Maßnahmen aus

AMSTERDAM (dpa-AFX) - Angesichts der stark zunehmenden Zahl von Corona-Infektionen sind die Schutzmaßnahmen in den Niederlanden ausgeweitet worden. Sie gelten nun in 14 von insgesamt 25 sogenannten ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15783 ►

Im Fokus

Aktueller Chart
  • +370% Kursgewinn seit Jahresstart!
  • Explodiert die Tesla-Aktie wieder?
  • Jetzt gratis Tesla-Report downloaden!

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr