Uniper fordert von Frankreich Lösung für Kohle-Ausstieg

Mittwoch, 28.11.18 14:44
Uniper fordert von Frankreich Lösung für Kohle-Ausstieg
Bildquelle: fotolia.com
DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der Kraftwerksbetreiber Uniper hat von der französischen Regierung erneut eine verbindliche Klärung des Fahrplans für den Kohleausstieg und konkrete Lösungsvorschläge für die betroffenen Unternehmen gefordert. Die von der Regierung am Vortag veröffentlichten Aussagen reichten "als Grundlage für unternehmerische Entscheidungen" nicht aus, kritisierte der Konzern am Mittwoch in Düsseldorf.

Die am Dienstag vorgestellte Energieplanung hatte die vorzeitige Schließung aller verbliebenen Kohlekraftwerke bis spätestens 2021 bekräftigt. Dies gefährde die bestehenden Lieferverpflichtungen, Standorte und mehrere hundert Arbeitsplätze alleine bei Uniper, so der Konzern. Der Kraftwerksbetreiber wiederholte dabei frühere Aussagen, nach denen die Uniper-Aktivitäten insgesamt durch die Entscheidung bedroht seien. Uniper hat bereits vor einigen Monaten beschlossen, das Frankreich-Geschäft einer strategischen Prüfung zu unterziehen.

Uniper betreibt in Frankreich zwei Steinkohlekraftwerke, dazu kommen noch zwei Gaskraftwerke sowie Wind- und Solaranlagen. Einziger weiterer Betreiber von Kohlekraftwerken ist die staatliche EDF . Die Aktie von Uniper verliert am frühen Nachmittag knapp 3 Prozent./nas/jha/



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

SNCF wählt Klas Telecom TRX R6 für das französische Schienennetz

DUBLIN – Klas Telecom und sein französischer Partner Seolane Innovation haben eine Vereinbarung mit dem französischen Bahnbetreiber SNCF unterzeichnet, um die TRX R6 Connected Transportation ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13721

Titel aus dieser Meldung

Datum :
13.11.19
9,11 EUR
-0,52 %
Datum :
13.11.19
28,37 EUR
0,25 %

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Jetzt rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien gewettet, und natürlich gehört auch der obligatorische Meistertipp zum Auftakt jeder Bundesliga-Saison dazu.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr