Unlimited Turbo Long-Zertifikat auf Hypoport: Einstieg um EMA 200 attraktiv - Zertifikateanalyse

Donnerstag, 10.01.19 10:30
Unlimited Turbo Long-Zertifikat auf Hypoport: Einstieg um EMA 200 attraktiv - Zertifikateanalyse
Bildquelle: fotolia.com
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Unlimited Turbo Long-Zertifikat (ISIN DE000MF9E4P5 / WKN MF9E4P) von Morgan Stanley auf die Aktie von Hypoport (ISIN DE0005493365 / WKN 549336) vor.

Die letzten Monate hätten sich bei der Hypoport-Aktie in einem kurzfristigen Abwärtstrend abgespielt, das Wertpapier habe von 204,50 Euro auf eine breite Unterstützung aus Anfang 2018 um 148,00 Euro abwärts korrigiert. Anschließend sei es zu einem Durchbruch auf der Unterseite gekommen, Hypoport habe bei 138,00 Euro ein weiteres Verlaufstief markiert. Aber schon am nächsten Tag sei die Aktie wieder über die wichtige Unterstützung von 148,00 Euro zurückgekehrt und habe ein astreines Täuschungsmanöver für die Bären an den Tag gelegt. Das habe in den letzten Handelstagen schließlich eine dynamische Kursrallye direkt über den Abwärtstrend sowie die gleitenden Durchschnitte EMA 50/200 an den Widerstand von 171,80 Euro zur Folge gehabt. Da nun alle Voraussetzungen für ein Kaufsignal erfüllt worden seien, könnte sich nun ein Long-Investment bei einem Folgeanstieg vielleicht auf einem niedrigeren Kursniveau lohnen.

Charttechnisch liege nun ein klares Kaufsignal vor, im Bereich der Hürde von 171,80 Euro müsse jedoch zwangsläufig mit erhöhter Volatilität und einem potenziellen Pullback gerechnet werden. Dieser würde sich perfekt für den Aufbau von kurzfristigen Long-Positionen mit einem Zielbereich um 185,00 Euro eignen. Höhere Ziele könnten zunächst nicht abgeleitet werden, dazu müsse erst noch der weitere Verlauf abgewartet werden. Für den ersten Teilabschnitt würden sich jedoch beispielshalber über das Unlimited Turbo Long-Zertifikat bereits 55 Prozent Rendite erwirtschaften lassen. Eine Verlustbegrenzung sollte ein Stück weit unter dem EMA 50 angesetzt werden.

Ein mögliches Abwärtsszenario für die Aktie zurück auf ein Niveau von 150,00/148,00 Euro gehe erst mit einem Bruch des EMA 50 einher. Dann könnte das Wertpapier allerdings noch einen mehrtägigen Tanz auf der zuvor durchbrochenen Abwärtstrendlinie vollziehen, ehe wieder genug Käufer an Bord seien, um für eine Gegenbewegung zu sorgen. Unter dem Niveau von 148,00 Euro sollte sich Hypoport aber auf keinen Fall mehr abwärts begeben.

Ein Long-Einstieg über das vorgestellte und nicht zu stark gehebelte (Hebel = 6,7) Unlimited Turbo Long-Zertifikat auf aktuellem Kursniveau birgt die Gefahr kurzfristiger Abgaben zurück auf den EMA 200, so Maciej Gaj von "boerse-daily.de". Als strategischer Einstiegspunkt werde genau dieses Niveau favorisiert, könnte von der Hypoport-Aktie allerdings auch ausgelassen werden. Bei einer dynamischen Fortsetzung der bisherigen Erholungsbewegung über 171,80 Euro könnten hingegen direkte Long-Positionen mit einem Zielbereich von 185,00 Euro aufgebaut werden. Allein dieser Teilabschnitt berge Renditepotenzial von bis zu 55 Prozent. (10.01.2019/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum

FRANKFURT (dpa-AFX) - Guten Morgen! Wir begrüßen Sie beim Nachrichtendienst von dpa-AFX.Den verantwortlichen Dienstleiter erreichen Sie unter folgender Telefonnummer:069/92022-425. Alle angegebenen ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 10209