Adobe Aktie
WKN: 871981 ISIN: US00724F1012
aktueller Kurs:
286,40 EUR
Veränderung:
0,00 EUR
Veränderung in %:
0,00 %
boerse.de Prädikat:
weitere Analysen einblenden

Hinweis: Die Adobe Aktie ist eine Champions-Aktie aus dem boerse.de-Aktienbrief. Hier erfahren Sie mehr...

Unlimited Turbo Short Zertifikat auf Adobe Systems: Wieder ein Tech-Kandidat gestützt - Zertifikateanalyse

Dienstag, 20.11.18 10:00
Unlimited Turbo Short Zertifikat auf Adobe Systems: Wieder ein Tech-Kandidat gestützt - Zertifikateanalyse
Bildquelle: iStock by Getty Images
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Unlimited Turbo Short Zertifikat (ISIN DE000CP26YM9 / WKN CP26YM) der Citigroup auf die Aktie von Adobe Systems (ISIN US00724F1012 / WKN 871981) vor.

Bis September dieses Jahres schien der Optimismus unter US-Technologiewerten kein Ende zu kennen, doch nach einem Doppeltop im Bereich von 277,61 US-Dollar im September und Oktober dieses Jahres folgte ein erster Warnschuss vor den Bug, so die Experten von "boerse-daily.de". Abgaben auf die Horizontalunterstützung um 235,00 US-Dollar sowie den gleitenden Durchschnitt EMA 200 seien binnen weniger Tage gefolgt. Daraufhin habe sich eine mehrwöchige Seitwärtsbewegung mit einer inneren abwärts gerichteten Trendlinie eingestellt, zu Beginn dieser Woche sei die Aktie durch den Mehrfachsupport auf der Unterseite durchgekracht. Das eröffne aktiven Investoren nun die Möglichkeit, an einem weiteren Kursrückgang zu partizipieren und kurzfristig von fallenden Kursen zu profitieren.

Der Bruch des Unterstützungsniveaus bei rund 235,00 US-Dollar dürfte im weiteren Verlauf nun Kursverluste in Richtung 213,35 und 207,22 US-Dollar bereithalten. Auf diesen Kursabschlag könnten Anleger beispielsweise über das Unlimited Turbo Short Zertifikat Short-Positionen aufbauen, das eine Rendite von 75 Prozent bei einem Rückfall an die Aprilzwischentiefs bei 207,22 US-Dollar abwerfen sollte. Eine Verlustbegrenzung sollte sich aber noch über den EMA 200 bei aktuell 235,63 US-Dollar aufhalten.

Für den unwahrscheinlichen Fall einer raschen Rückkehr zurück über dieses Niveau, bliebe das Aufwärtspotenzial ohnehin zunächst auf den gleitenden Durchschnitt EMA 50 bei derzeit 248,33 US-Dollar beschränkt. Erst darüber dürfte sich das Chartbild bei Adobe Systems merklich aufhellen und Kursgewinne in den Bereich der Oktoberzwischenhochs um 261,89 US-Dollar entfalten.

Für den Fall eines direkten Short-Einstiegs über das vorgestellte Unlimited Turbo Short Zertifikat müssten Investoren in den kommenden Handelstagen mit leicht steigenden Notierungen rechnen. Daher sei eine Verlustbegrenzung noch oberhalb von 235,63 US-Dollar sinnvoll angesetzt. Übergeordnet sollte die Aktie nach der heutigen Vorstellung jedoch weiter in den Zielbereich von 207,22 US-Dollar abwärts tendieren und damit eine Rendite von bis zu 75 Prozent abwerfen. Bis Ende dieses Jahres dürfte dieser Trade auch vollendet werden. (Ausgabe vom 19.11.2018) (20.11.2018/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


P.S.: Adobe ist eine Champions-Aktie aus dem boerse.de-Aktienbrief. Die aktuelle Aktienbrief-Ausgabe können Sie hier kostenlos downloaden…


Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Adobe-Aktie: Lohnt sich der Einstieg im Monat Dezember?

Adobe ist ein Unternehmen aus dem Sektor Elektronik, Hard- und Software und stammt aus den USA. Die Adobe-Aktie hat in der 36-Monats-Betrachtung +183,3% ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Erneut Vorwürfe der Financial Times?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr