VIRUS: Grünheider Bürgermeister rechnet nicht mit Verzögerung für Tesla-Fabrik

Sonntag, 15.03.20 13:35
digitale Präsentation mit Kursdaten
Bildquelle: iStock by Getty Images
GRÜNHEIDE (dpa-AFX) - Die Folgen der Corona-Krise werden den Bau der geplanten Fabrik von US-Elektroautohersteller Tesla nach Ansicht des Bürgermeisters von Grünheide, Arne Christiani, aus jetziger Sicht nicht verzögern. Das Brandenburger Landesumweltamt hatte eine für den kommenden Mittwoch geplante Erörterung über Einwände gegen das Projekt verschoben. Die Verschiebung des Termins habe keine Bedeutung für das Genehmigungsverfahren, sagte Christiani (parteilos) am Sonntag.

Tesla will ab 2021 in Grünheide nahe Berlin in seiner ersten Fabrik in Europa rund 500 000 Elektroautos im Jahr bauen. Das Unternehmen bereitet den Bau bereits vor. Tesla hatte in der vergangenen Woche erklärt, dass der Zeitplan für den Bau des Werks bei Berlin bisher wegen der Coronavirus-Krise nicht gefährdet sei. Rund 360 Einwände waren gegen das Vorhaben eingegangen. Die abschließende Genehmigung steht noch aus. Für die Erörterung wird ein neuer Termin gesucht. Brandenburg hofft mit der Ansiedlung auf eine Sogwirkung auch für andere Unternehmen.

Am Samstag organisierte die Gemeinde Grünheide einen "Elektro-Erlebnistag". Rund 200 Besucher seien gekommen, sagte der Bürgermeister. Sie konnten sich Tesla-Fahrzeuge ansehen und auch Probe fahren./vr/DP/mis



Quelle: dpa-AFX




Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

'Luftbrücke' umgekehrt: Erster Flug mit 200 Deutschen nach China

TIANJIN (dpa-AFX) - Mit einem ersten Sonderflug sind rund 200 in China tätige Vertreter der deutschen Wirtschaft oder Angehörige, die durch die Corona-Pandemie in Deutschland feststeckten, am ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14492 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
30.05.20
53,26 EUR
-0,01 %
Datum :
30.05.20
33,79 EUR
0,00 %
Datum :
30.05.20
133,80 EUR
-0,01 %
Datum :
29.05.20
751,40 EUR
2,94 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr