VIRUS/ROUNDUP: Über 800 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien - 72 000 Infizierte

Samstag, 28.03.20 12:40
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
MADRID (dpa-AFX) - Im besonders schwer vom Coronavirus betroffenen Spanien sind innerhalb von 24 Stunden 832 neue Todesopfer verzeichnet worden. Das ist der höchste Anstieg, der in dem Land bislang registriert wurde, wie die Gesundheitsbehörden in ihrer täglichen Bilanz mitteilten. Insgesamt kletterte die Zahl der Opfer seit Freitag auf knapp 5700. Auch die Zahl der Infizierten stieg weiter an und lag am Samstagmittag bei rund 72 000, etwa 8000 mehr als am Vortag. Jedoch hält sich damit der prozentuale Anstieg seit Tagen relativ niedrig.

Mehr als 12 000 Menschen sind bereits wieder gesund. Die am heftigsten betroffene Region bleibt Madrid, wo fast die Hälfte aller Todesfälle verzeichnet wurde. Nach Italien ist Spanien weiterhin das Land in Europa, das vom neuen Virus Sars-CoV-2 am stärksten in Mitleidenschaft gezogen wird./cfn/DP/men



Quelle: dpa-AFX




News und Analysen

ROUNDUP/Kreise: Fortschritte bei Verhandlungen mit EU-Kommission über Lufthansa

BERLIN/BRÜSSEL (dpa-AFX) - Bundesregierung und EU-Kommission stehen bei Verhandlungen über ein staatliches Lufthansa -Rettungspaket nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur vor wesentlichen ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14490 ►

Im Fokus

Aktueller Chart
  • "Corona-Rabatt" nutzen?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt noch ein Schnäppchen?

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr