VW-Tochter Audi verkauft im September mehr als im schwachen Vorjahresmonat

Mittwoch, 09.10.19 11:05
VW-Tochter Audi verkauft im September mehr als im schwachen Vorjahresmonat
Bildquelle: Fotolia
INGOLSTADT (dpa-AFX) - Die Volkswagen-Tochter Audi hat im September wegen des schwachen Vorjahresmonats mehr Autos verkauft. So lieferte Audi 145 400 Autos an die Kunden aus und damit 4,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie die Ingolstädter am Mittwoch mitteilten. In Europa war der Anstieg mit einem Drittel besonders stark, vor allem in Deutschland lieferte Audi mehr als doppelt so viele Wagen aus wie vor einem Jahr. Im September 2018 war der neue Abgas- und Verbrauchsprüftest WLTP gültig geworden. Das traf Audi besonders hart, weil der Autobauer viele Modelle noch nicht nach den neuen Vorgaben zertifiziert hatte und sie deswegen nicht verkaufen konnte.

In den wichtigen Märkten Nordamerika und China lief es dagegen im vergangenen Monat weiter schwach und Audi wurde weniger Wagen los. Nach neun Monaten steht bei der Marke insgesamt ein Minus von 3,6 Prozent auf 1,36 Millionen ausgelieferte Autos zu Buche. Vertriebschefin Hildegard Wortmann blickt jedoch wegen weiterer neuer Modelle positiv auf das letzte Quartal. Konkurrent Mercedes-Benz verkaufte von Januar bis September 1,73 Millionen Autos und damit 0,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. BMW muss seine Absatzzahlen erst noch vorlegen./men/jha/



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Hohe Dividenden und geringe Rückschläge! Diese Aktien sollten Sie kennen...

Champions-Aktien verzeichnen seit mindestens zehn Jahren höhere und konstantere Kursgewinne bei weniger und vergleichsweise geringeren Rücksetzern als 99,9% aller weltweit börsennotierten ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13888

Titel aus dieser Meldung

Datum :
22.11.19
798,00 EUR
-0,25 %
Datum :
22.11.19
177,04 EUR
0,35 %

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Jetzt rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien gewettet, und natürlich gehört auch der obligatorische Meistertipp zum Auftakt jeder Bundesliga-Saison dazu.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr