AEAM Dutch Mortgage Fund
WKN: A2APKP ISIN: NL0010525531
aktueller Kurs:
12,36
Veränderung:
-0,00
Veränderung in %:
0,00 %
weitere Analysen einblenden

Vier Neueinstellungen: Aegon AM verstärkt Alternative Fixed Income Team - Fondsnews

Freitag, 22.05.20 11:00
Vier Neueinstellungen: Aegon AM verstärkt Alternative Fixed Income Team - Fondsnews
Bildquelle: Adobe Stock
Baltimore (www.fondscheck.de) - Aegon Asset Management hat sein Alternative Fixed Income Team um vier Mitarbeiter verstärkt, nachdem das Angebot für Strategien zuletzt stark nachgefragt wurde, so das Unternehmen in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Philip van der Meijden, George Konings, Mickey Teunissen und George Nijborg haben sich dem in den Niederlanden ansässigen Alternative Fixed Income Team von Aegon Asset Management angeschlossen. Dieses verwaltet rund 40 Milliarden Euro an alternativen festverzinslichen Anlagen. Das Team, das von Frank Meijer geleitet wird, befasst sich unter anderem mit Asset Backed Securities, Wohnhypotheken, Darlehen für kleine und mittlere Unternehmen sowie staatlich garantierten Darlehen.

Philip van der Meijden übernimmt als Investmentmanager den Schwerpunkt Wohnhypotheken und ist Co-Manager des Aegon Dutch Mortgage Funds (ISIN NL0010525531 / WKN A2APKP). Zuletzt war er als Portfoliomanager bei Arrow Global tätig. Vor dieser Anstellung hatte er als Mitarbeiter im Verkaufsteam für Kreditlösungen bei der Credit Suisse in London gearbeitet.

George Konings verfügt über acht Jahre Branchenkenntnis und verstärkt das Team als Investmentmanager mit Schwerpunkt Buy-Out- und Wachstumsfinanzierung von kleinen und mittleren Unternehmen sowie Small- und Mid-Caps. Zudem verantwortet er als Co-Manager den Aegon SME Loan Fund mit Garantieleistung des European Investment Fund. Bevor er zu Aegon Asset Management wechselte, war er bei der Rabobank als Associate Director mit Schwerpunkt auf fremdfinanzierten Kapitalmärkten und Kapitalstrukturierung tätig.

Mickey Teunissen wird sich in seiner Funktion als Investmentmanager und Co-Manager des Aegon SME Loan Fund auf Buy-Out und die Wachstumsfinanzierung von kleinen und mittleren Unternehmen konzentrieren. Zuvor war er ebenfalls acht Jahre lang bei der Rabobank als Associate Director tätig, konzentrierte sich jedoch auf die Akquisitionsfinanzierung (Leveraged Finance) im Midcap-Markt.

Als viertes wechselt Georg Nijborg von Goldman Sachs, wo er sieben Jahre als Executive Director im Bereich Debt & Capital Markets Team in London tätig war, zu Aegon Asset Management. Zuvor war er bei der Citigroup tätig. Eine weitere Station führte ihn zu Morgan Stanley. Bei Aegon Asset Management wird er als Co-Manager der Corporate Private Placement Strategy für das Unternehmen tätig sein und sich ebenfalls auf versicherungsbezogene Transaktionen konzentrieren.

Zu den Neueinstellungen erklärt Frank Meijer: "Unsere ABS- und Private Debt Fonds haben in den letzten Jahren dank der sehr attraktiven Renditen, die wir erzielen konnten, und der günstigen Kapitalbehandlung starke Zuflüsse von Dritten erfahren. Unsere Private Debt Fonds haben einen starken Fokus auf ESG bzw. Impact Investing, der immer mehr zu einem Schwerpunkt für unsere Kunden wird. Philip, Mickey und die beiden George sind eine sehr schlagkräftige Ergänzung des inzwischen 18-köpfigen Teams für Alternative Fixed Income, die unser Angebot an Private Debt Strategien unterstützen." (Pressemitteilung vom 19.05.2020) (22.05.2020/fc/n/p)



Quelle: Aktiencheck




Hier geht's zur Fonds-Startseite

News und Analysen

Tschechien kritisiert Verteilschlüssel für Corona-Fonds

PRAG (dpa-AFX) - Der tschechische Ministerpräsident Andrej Babis hat Einwände gegen den Verteilschlüssel für die geplanten milliardenschweren Corona-Krisenhilfen der EU angemeldet. "Man muss ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 399 ►

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • "Corona-Rabatt" nutzen?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt noch ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr